Sonderveröffentlichung

Feuer&Flamme Feuer frei – die Küche bleibt kalt

Solange es nicht regnet, wird angefeuert!

DJD-K/WWW.CALIFORNIARAISINS.DE / © NATALIYA ARZAMASOVA/GSDESIGN/SHUTTERSTOCK.COM

16.07.2021

Feierabend und mal schnell was auf den Grill werfen? Aber logo! Grillen hat sich ja mittlerweile zu einem Lebensgefühl entwickelt. Kaum eine Branche, die nicht etwas besonders Ausgeklügeltes, Kreatives oder Ausgefallenes fürs Grillen bereithält. Mehr und mehr Menschen sind auch bereit, in das persönliche Grillvergnügen einiges zu investieren. Und ob dann mit Freunden über Rezepte fachsimpeln oder einfach mal solo ein leckeres Stück Fleisch oder Gemüse vom Grill genießen, so eine Open-Air-Küche geht immer. Hier sind zwei Rezeptanregungen für jeden Geschmack – also Feuer frei und Grill an! cl

Grillworld

Auberginen-Pizzettis vom Grill

Feuer frei – die Küche bleibt kalt Image 2

Zutaten für vier Personen

1 Aubergine
6 kleine Tomaten
2 TL Olivenöl
1 EL Salz
2 EL Tomatenmark
1 Prise getrockneter Oregano
200 g geriebenen Käse
einige Basilikum-Blätter

Zubereitung:

1 Die Aubergine waschen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

2 Olivenöl, Salz und Tomatenöl vermengen. Jeweils einen Klecks auf jede Auberginenscheibe geben.

3 Dann die Scheiben für ca 15 Minuten in einer Aluschale auf dem Grill garen lassen.

4 Die Tomaten in kleine Würfel schneiden und auf den Auberginen verteilen.

5 Mit dem geriebenen Käse bestreuen und nochmal kurz grillen, bis der Käse geschmolzen ist. Mit frischem Basilikum garnieren.


Rinderroulade vom Grill

Feuer frei – die Küche bleibt kalt Image 3

Zutaten

1 Flanksteak (800 bis 1000 g)
7 EL Rosinen
5 EL Pinienkerne
1 EL Flockensalz
1 Brokkoli (mittelgroß)
2-3 EL Olivenöl
1 EL milde Chiliflocken
Salz

Für die Gewürzmischung:

1 EL schwarzer Sesam
Fenchelsaat
brauner Zucker
Flockensalz

Zubereitung

1 Steak bis auf einen Zentimeter längs der Faser in der Mitte aufschneiden und aufklappen. Mit Salz bestreuen. Rosinen mit Chiliflocken mischen und auf der Schnittfläche verteilen. Eine Roulade rollen und mit Küchengarn binden.

2 Alle Zutaten der Gewürzmischung vermengen und die Roulade damit einreiben.

3 Bei indirekter Hitze und geschlossenem Deckel grillen.

4 Die Pinienkerne und übriggebliebene Rosinen im Metallsieb auf offener Flamme schwenken.

5 Brokkoli zerteilen, mit Olivenöl beträufeln und die Röschen bei direkter Hitze unter ständigem Wenden grillen. Sie sollten noch etwas Biss haben.