Anzeige

20. AOK Top Job in der Lindenhalle Ein richtiges Erfolgsmodell

Markus Schirmer, der Leiter des Ehinger AOK-Kundencenters, und sein freundliches Team setzen auf Kundennähe. Fotos: Emmenlauer
Markus Schirmer, der Leiter des Ehinger AOK-Kundencenters, und sein freundliches Team setzen auf Kundennähe. Fotos: Emmenlauer

Bei der 20. Ausbildungs- und Studienmesse AOK „Top Job“ am Mittwoch, 15. Mai, von 9 bis 16 Uhr in der Ehinger Lindenhalle informieren 52 Betriebe, Firmen und Institutionen.

Wenn wir auf die vergangenen 20 Jahre zurückblicken, können wir ohne Einschränkung von einem Erfolgsmodell sprechen“, sagt Markus Schirmer. Der Leiter des Ehinger AOK-Kundencenters ergänzt: „Wir haben schon wieder die Obergrenze an Ausstellern erreicht. Und auf der Warteliste stehen 15 Firmen. Die Nachfrage ist ungebremst.“ Längst gelte die AOK Top Job als eine der effektivsten Ausbildungsmessen weit über die Region hinaus.

Auch die AOK – Gesundheitskasse setzt bei ihrem Mitarbeiterteam auf Eigengewächse durch eine fundierte Ausbildung.
Auch die AOK – Gesundheitskasse setzt bei ihrem Mitarbeiterteam auf Eigengewächse durch eine fundierte Ausbildung.

Novum ist die Regionalität

Als Zauberwort nennt Markus Schirmer die Regionalität der meisten Aussteller und auch der Schüler als potenzielle Berufseinsteiger. „Unsere Messe gibt den Firmen die ideale Gelegenheit, ihren Betrieb zu präsentieren, ebenso mit den interessierten jungen Leuten persönlich ins Gespräch zu kommen und ihnen gegebenenfalls Praktika anzubieten. Vielfach hat sich daraus schon ein Ausbildungsverhältnis ergeben“, weiß der Kundencenterleiter aus Erfahrung. Zumal seine Mitarbeiterin Asli Ucar und er stets im engen Kontakt mit den regionalen Firmen stehen. „Für die Betriebe steht die Ausbildung zunehmend im Fokus. Eigengewächse sind zukünftige Fachkräfte“, betont er aus seinen intensiven Gesprächen mit Firmen.

Die Firma KaMo in Ehingen setzt bei ihren Ausbildungsberufen auf eine fundierte und breit gefächerte Ausbildung, die Spaß macht.
Die Firma KaMo in Ehingen setzt bei ihren Ausbildungsberufen auf eine fundierte und breit gefächerte Ausbildung, die Spaß macht.

Mehr als 600 Schüler aus regionalen Schulen sind bereits für die 20. Ausbildungs- und Studienmesse als Besucher angemeldet. Wobei auch alle anderen Interessierten, das sind junge Menschen und deren Eltern, genauso aber auch ältere Besucher als etwaige Berufsumsteiger eingeladen sind. Bezeichnend für das hohe Renommee der AOK Top Job ist nach den Worten von Markus Schirmer, dass die Aussteller vom Kleinbetrieb über Mittelständler bis zur Weltfirma reichen. – mit Ausbildungsberufen von A wie Altenpfleger bis Z wie Zimmermann. Zudem gilt die Ausbildungs- und Studienmesse auch als interessant für Institutionen und weiterführende Schulen. So ist die erneut Universitätsklinik Ulm mit ihrer Akademie für Gesundheitsberufe vor Ort, überdies die Duale Hochschule Baden- Württemberg, die Hochschule Ulm und die Universität Tübingen mit zwei Studiengängen der Psychologie. Dass die AOK Top Job ein „Topseller“ unter den Ausbildungsmessen ist, unterstreicht die Teilnahme des Amtsgerichts Ulm, des Katholischen Verwaltungszentrums Ehingen, der Bundeswehr und Polizei.

Die Ausbildungs- und Studienmesse gilt beim Lackierzentrum Ott in Ehingen als Chefsache. Inhaber Oliver Trowitzsch steht den künftigen Berufseinsteigern persönliche Rede und Antwort.
Die Ausbildungs- und Studienmesse gilt beim Lackierzentrum Ott in Ehingen als Chefsache. Inhaber Oliver Trowitzsch steht den künftigen Berufseinsteigern persönliche Rede und Antwort.

20. AOK Top Job

Was im Jahr 1999 mit der Idee von des früheren AOK-Kundencenterleiters Ernst Walz begann – eine Plattform für Schüler als künftige Berufseinsteiger, für Schulen und auch für Firmen zu schaffen – lässt sich rückblickend als beispielhafte Erfolgsgeschichte werten. „Für die AOK stand damals wie heute im Fokus, den Schülern ein breites Spektrum im großen Feld der Ausbildungsberufe aufzuzeigen, und ihnen Hilfestellung bei Bewerbungen und Einstellungstests zu leisten“, markiert Markus Schirmer die Zielsetzung der Top Job. Renate Emmenlauer

Info:

Die Ausbildungs- und Studienmesse „AOK Top Job“ findet am Mittwoch, 15. April, von 9 bis 16 Uhr statt. Näheres unter www.aok-bw.de.

AOK - Die Gesundheitskasse
Sparkasse Ulm
Donau-Iller Bank eG
KaMo
Mundal Fenster- u. Fassaden-Technik GmbH
Ott GmbH & Co. KG
Datenschutz