Anzeige

VW T-Roc Cabrio und Skoda Octavia begeistern Hits von VW und Skoda

Der VW T-Roc Cabrio beschert pure Frühlingsgefühle – und der neue Skoda Octavia gilt als richtige Punktlandung

Mit dem neuen Sunnyboy von Volkswagen, dem T-Roc Cabrio, dem aktuell einzigen SUV-Cabrio auf dem Automarkt, da kann der Frühling kommen. Fotos: Jürgen Emmenlauer

30.03.2020

Die Coronakrise ist dem geplanten Auftritt des neuen T-Roc Cabrio von Volkswagen am 20. März in die Quere gekommen. Weshalb das Autohaus Ehingen keine offizielle Markteinführung veranstalten konnte. „Wir wollen unsere Kunden und Mitarbeiter aufgrund der aktuellen Lage vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus bestmöglich schützen“, teilt Verlaufsleiter Bernd Haller mit.

Sunnyboy und mehr

Die begeisterten Cabriofans können dennoch aufatmen – der pfiffige Sunnyboy kann auf der Freifläche des renommierten Autohauses in der Schlechtenfelder 2 in Ehingen hautnah besichtigt und natürlich auch via Internet bestellt werden. Die Verkaufsberater sind telefonisch über die Zentrale 7050-0 erreichbar.

Zwei Türen, vier Sitzplätze, Stoffverdeck: Das sind die wichtigsten Zutaten für den 4,27 Meter langen Sonnyboy. Das Textildach des T-Roc Cabriolets öffnet vollautomatisch binnen neun Sekunden, bis 30 km/h funktioniert das Entblättern auf der Fahrt. Immerhin 280 Liter weist das Kofferraumvolumen des Cabrio aus. Und, was für Cabrios nicht selbstverständlich ist, kann eine abnehmbare Anhängerkuppplung geordert werden. Das ist insbesondere auch für Radl-Freunde interessant, die einen Fahrradträger aufsetzen wollen.
  

Autohaus Selig GmbH

Die Inneneinrichtung lässt sich auf Wunsch mit dem volldigitalen Cockpit aufwerten. Der Antrieb erfolgt über zwei TSI-Benziner: Einen Einliter-Dreizylinder mit 85 kW/115 PS oder einen 1,5-l-Vierzylinder mit 110 kW/150 PS und automatischer Zylinderabschaltung. In Verbindung mit dem Vierzylinder lässt sich auch ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe bestellen.

Zwei Ausstattungsvarianten sind für das T-Roc Cabrio verfügbar: Einmal „Style“ (unter anderem mit Alurädern, Klimaanlage, Spurhalte- und Notbremsassistent, Müdigkeitserkennung und Radio „Composition“), zum zweiten „R-Line“, dann mit Sportfahrwerk, Fahrprofilauswahl, Progressivlenkung.
   

Autohaus Ehingen GmbH

Octavia wird gefeiert

Das Design erhält viel Applaus, die Technik ist vom Feinsten! Die Rede ist vom neuen Skoda Octavia. Die offizielle Markteinführung im Autohaus Denzel in der Rottenackerstraße 27 in Munderkingen war für den 28. März geplant, kann wegen der Coronakrise aber auch dort nicht stattfinden. Aber auch beim Autohaus Selig stehen die Verkaufsberater telefonisch zur Verfügung.

Der Skoda tritt in der Kompaktklasse an – als Limousine und Kombi. Kompakt ist dieser Octavia nur noch dem Namen nach. Der Octavia ist 4,70 Meter lang. Das wirkt sich auf den Platz für die Passagiere und auch auf den Stauraum aus. Kurz gesagt: Er ist gewaltig. Der Kofferraum der Limousine fasst 600 Liter, in den Kombi passen 640 Liter.

Der Skoda Octavia ist erneut die Nummer eins unter den importierten Kompaktwagen. Bereits zum siebten Mal gewinnt das Raumwunder in der Importwertung seiner Klasse diese renommierte Auszeichnung.
Der Skoda Octavia ist erneut die Nummer eins unter den importierten Kompaktwagen. Bereits zum siebten Mal gewinnt das Raumwunder in der Importwertung seiner Klasse diese renommierte Auszeichnung.

Das Design ist typisch Skoda: gefällig und unaufgeregt, nun aber ausgefeilter und dynamischer als bisher. Die bisherigen Doppelscheinwerfer waren nicht jedermanns Sache. Sie sind deshalb Geschichte. Die neuen Scheinwerfer stecken unter einer schlanken Abdeckung. Auf Wunsch gibt es sie erstmals mit Matrix-LED-Technik.

Dann werden sie elektrisch angesteuert und leuchten die Fahrbahn deutlich besser aus, ohne entgegenkommende Fahrer zu blenden. Außerdem sind einige neue Sicherheitssysteme wie ein Ausweichassistent oder ein Ausstiegswarner an Bord. Zum Markteinführungstermin am 28. März kann der Skoda Octavia auf der Freifläche des Autohaus Selig besichtigt werden.

Infos
Nach den Worten von Bernd Haller, Verkaufsleiter der Denzel-Gruppe, darf der Werkstattbetrieb beider Autohäuser nach Beschluss der Landesregierung trotz der Coronakrise weiter fortgesetzt werden. Das Autohaus Ehingen ist erreichbar unter 07391 7050-0 oder per Mail: info@ehingen-autohaus.de. Das Autohaus Selig ist über 07393 95160 und info@seligautohaus.de erreichbar. Näheres auch auf den Internetseiten beider Autohäuser unter www.ehingen-autohaus.de und www.selig-autohaus.de. Renate Emmenlauer
  

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.