Anzeige

Cafe Melber in Munderkingen Beste Gastfreundlichkeit, guter Service und leckeres Essen

Inge und Sepp-Dieter Kaspar vor dem Cafe Melber am Munderkinger Marktplatz. Fotos: Jürgen Emmenlauer
Inge und Sepp-Dieter Kaspar vor dem Cafe Melber am Munderkinger Marktplatz. Fotos: Jürgen Emmenlauer

Inge und Sepp-Dieter Kaspar laden am Freitag, 15. Februar, ab 19 Uhr zur Jubiläumsparty ins Cafe Melber ein.

Von Renate Emmenlauer

120 Jahre Cafe Melber in Munderkingen und seit nun schon 20 Jahren unter Leitung von Inge und Sepp-Dieter Kaspar: Zwei runde Geburtstage, die das gastfreundliche Ehepaar mit einer lockeren Jubiläumsparty am kommenden Freitag, 15. Februar, von 19 Uhr an mit ihren Gästen und Freunden feiert.

„Wir haben noch großen Spaß an unserem Schaffen. Und es freut uns auch, dass wir viele Stammgäste haben, auch Gäste, die vielfach einen weiteren Anfahrtsweg haben“, berichten die Wirtsleute mit strahlender Miene.

Sepp-Dieter Kaspar verweist auf das Gästebuch mit einem Sammelsurium an netten Versen und lobenden Worten. Mit Blick auf den Entschluss vor 21 Jahren, als reiner Quereinsteiger in die Gastronomie zu wechseln, meint der früher weit gereiste Jurist: „Es war eine gute Entscheidung, die wir bis heute nicht bereut haben.“ Seine Frau ergänzt: „Und die gute Resonanz seitens der Gäste hat unsere Erwartungen noch übertroffen.“

Inge Kaspar ist die Chefin der Küche und verwöhnt mit ihren fein kreierten Gerichten – vom Zwiebelrostbraten mit Dinkelspätzle, Leber in Balsamico und Bratkartoffeln bis Albleisa mit Fisch und weiteren saisonalen Spezialitäten – die Gaumen ihrer Gäste par exzellence. Es erfüllt Inge Kaspar mit Stolz, dass auch Gastronomen zu ihrem treuen Stammpublikum zählen und stets ihre besondere Küche loben.

Ihr Mann Sepp-Dieter ist für die Getränke zuständig und bewirtet seine Gäste mit Herz und Seele. „Ein lockeres Schwätzle halten, gehört einfach dazu. Viele unserer Gäste genießen die familiäre und persönliche Atmosphäe bei uns im Cafe Melber“, merkt er an. Vor allem durch den Donau-Radwanderweg und die Touristik auf der Schwäbischen Alb kämen Gäste aus aller Welt. Viele schätzen es auch, sich mit dem Gastronom, der vier Sprachen spricht, oft in deren Landessprache unterhalten zu können. „Für uns steht stets im Mittelpunkt, dass sich unsere Gäste wohlfühlen. Dann geht es uns auch gut“, versichern die sympathischen Wirtsleute. Die Wohlfühlatmosphäre in dem kleinen, sehr gemütlichen Restaurant unterstreicht die Philosophie des Ehepaares.

Am Herzen liegt Inge und Sepp-Dieter Kaspar auch den Erhalt von Tradition und Geschichte. Das war auch mit der Grund, warum er und seine Frau vor 20 Jahren das Cafe Melber auf dem Munderkinger Marktplatz wiedereröffnet hatten. Er als Ur-Munderkinger, sie seit ihrer Kindheit in der Donaustadt beheimatet, sahen es als Chance das geschichtsträchtige Gebäude wieder mit Leben zu erfüllen, vor allem die historischen Wurzeln auszugraben. Denn das Gebäude, in dem der Konditor Franz Xaver Melber im Jahr 1899 das Cafe Melber eröffnet hatte, war nach dem Zweiten Weltkrieg viele Jahre als Modegeschäft genutzt, dann hatte es den Dornröschenschlaf angetreten. Die Besitzer hatten das Gebäude 1998 von Grund auf sanieren lassen, weshalb Inge und Sepp-Dieter Kaspar das unvergessene Kleinod der Munderkinger Stadtgeschichte am 14. Februar 1999 in neuem Glanz eröffnen konnten.

Zwiefalter Klosterbräu
Bio-Weingut Reinhold Großmann
Cafe Melber Restaurant
Cafe Melber Restaurant
Rösslebräu
Buchmann GmbH
Mekle Getränke
Generali Allfinanz, Marina Mohr & Kollegen
Geflügelhof Härle C. & H. Weiß
Datenschutz