Sonderveröffentlichung

Weihnachts- und Neujahrsglückwünsche Rasches und konsequentes Handeln

Frank Zimmermann, Bürgermeister der Stadt Gaildorf, freut sich im Corona-Jahr über bemerkenswerten Zusammenhalt in der Bevölkerung. Auch in der Krise konnten zahlreiche Projekte umgesetzt werden, etwa bei der Schulsanierung und im Rettungswesen.

Eines von vielen großen Bauprojekten des Jahres 2020 in Gaildorf: der Neu- und Umbau der Feuerwache in der Bahnhofstraße. Foto: Archiv/Jochen Höneß  

29.12.2020

Liebe Gaildorferinnen und Gaildorfer, liebe Leserinnen und Leser der Rundschau, wenn wir nun kurz vor Weihnachten den Blick auf den Anfang des Jahres zurückschweifen lassen, dann stellen wir eines fest: Das Jahr 2020 hat uns alle und auch unsere Stadt Gaildorf verändert wie kaum ein anderes Jahr der jüngeren Geschichte.

Wer hätte sich vorstellen können, dass wir ab dem vergangenen März im Ausnahmezustand der Corona-Krise leben würden und welche Beschwernisse uns die Pandemie bis zum heutigen Tag abverlangt. Dabei denke ich nicht nur an die vielen Familien, die ihre Kinder nicht in unsere Betreuungseinrichtungen und Schulen bringen konnten, an die vielen Beschäftigten in unseren Betrieben in Gaildorf, die um ihren Arbeitsplatz bangen, sondern vor allem auch an diejenigen unter uns, die das Virus befallen hat, denen es schlecht geht und die unter den schmerzhaften Symptomen dieser hinterhältigen Krankheit leiden.

Nun scheint mit einem vielversprechenden Impfstoff zumindest ein langsames Ende der Pandemie in greifbarer Aussicht, und damit verbunden die Hoffnung auf eine Rückkehr zu einem Leben in Normalität.

Trotzdem viel zu tun

Frank Zimmermann, Bürgermeister der Stadt Gaildorf.
Frank Zimmermann, Bürgermeister der Stadt Gaildorf.

Wer hätte gedacht, dass der 84. Gaildorfer Pferdemarkt die letzte größere Veranstaltung für längere Zeit gewesen ist? Unsere Stadtverwaltung und ich haben mit der Einrichtung des Corona-Krisenstabs und durch unser rasches und konsequentes Handeln bewiesen, dass die Exekutive bei uns in Gaildorf vor Ort funktioniert und dass es wichtig ist, bei allen Entscheidungen den Schutz der Gesundheit unserer Bevölkerung in den Vordergrund zu stellen.

Große und kleine Bauprojekte

Allerdings waren diese Aufgaben nicht die einzigen für mich und für meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in diesem denkwürdigen Jahr. Vielmehr haben die Gaildorfer Stadtverwaltung und das Verbandsbauamt Limpurger Land etliche Bauprojekte weiter vorangetrieben und Tag für Tag dafür gearbeitet, dass auf unseren Baustellen „es läuft“. An erster Stelle ist dabei die Sanierung unseres Schulzentrums zu nennen – unsere Schloss-Realschule wurde im Jahr 2020 grundlegend energetisch saniert und barrierefrei erschlossen. Unser Schenk-von-Limpurg-Gymnasium wird folgen. Ebenso wichtig ist die Investition in unsere Zentrale Feuerwache in der Bahnhofstraße – denn die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger und Wertschätzung für das große ehrenamtliche Engagement unserer Aktiven unserer Gaildorfer Feuerwehr stehen für mich als Bürgermeister unserer Stadt immer an erster Stelle.

Der Städtische Kindergarten in Ottendorf wurde erweitert. Hier wurden hochwertige Räume für neue Kindergartengruppen geschaffen – denn moderne Betreuungsformen, die unsere Gaildorfer Familien heute dringend benötigen, sind für Gaildorf als familienfreundliche Stadt überaus wichtig.

Nicht zu vernachlässigen ist die konsequente Fortführung unseres Ortsstraßensanierungsprogramms. Denn jedes Gaildorfer Wohnquartier ist es wert, gepflegt und konsequent weiterentwickelt zu werden. Auch eine ganze Reihe kleinerer Maßnahmen konnten wir in diesem Jahr durchführen. Der neue Wetterschutz, ein wahres architektonisches Schmuckstück, auf dem Friedhof in Unterrot ist hier nur ein Beispiel von vielen.

Unsere Gaildorfer Vereine sind für unsere Stadtgesellschaft, für den Zusammenhalt in unserer Stadt und für das sportliche und kulturelle Leben in unserer Stadt ganz besonders wichtig. Den langjährigen Wunsch unserer rasensporttreibenden Vereine, für den Winterbetrieb einen Kunstrasenplatz zur Verfügung zu haben, konnten wir in diesem Jahr ebenfalls erfüllen.

Großer Zusammenhalt

Während der Corona-Pandemie, aber auch weit darüber hinaus konnte ich in Gaildorf einen besonderen Zusammenhalt feststellen. Entgegen der Annahmen so mancher Experten kauften die Gaildorferinnen und Gaildorfer vor Ort ein, es wurden Einkäufe für ältere Menschen organisiert und generell ein gemeinsames Miteinander gelebt, das es in den vergangenen Jahren in dieser Form noch nicht gegeben hat. Es stimmt mich hoffnungsvoll und zuversichtlich, dass die Gaildorferinnen und Gaildorfer unsere aktuellen Herausforderungen so gut meistern und dann, wenn es gilt, gemeinsam zusammenstehen.

Ein herzliches Dankeschön richte ich an dieser Stelle auch an die Damen und Herren meines Gemeinderats, die im vergangenen Jahr wieder ein enormes Arbeitspensum absolvieren mussten. Wir streiten und ringen immer gerne über die besten Lösungen für unsere Stadt, pflegen dabei jedoch auch stets ein sehr hohes Maß an Wertschätzung untereinander. Und sicherlich wird uns dies auch in den kommenden Jahren gemeinsam gelingen.

Ebenfalls danken möchte ich meinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Gaildorf, die immer sehr umsichtig für alle Menschen, die in unserer Stadt leben und arbeiten, da sind.

Ihnen, meine sehr geehrten Mitbürgerinnen und Mitbürger, wünsche ich ein frohes, gesegnetes Weihnachtsfest, eine erholsame Zeit für sich und Ihre Familien. Es gilt nun, reichlich Kraft und Zuversicht für das kommende Jahr zu tanken, denn wir alle tragen gemeinsam die Verantwortung dafür, dass das Jahr 2021 ein gutes für uns alle werden wird.

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit Ihnen allen die Herausforderungen des neuen Jahres anzugehen. Bitte bleiben Sie gesund. Ihr Frank Zimmermann Bürgermeister