Sonderveröffentlichung

Pferdemarkt-einmal-anders Zweimal das gleiche Jubiläum gefeiert

Pferdemarkt: Bis einschließlich des Jahres 1983 wurden alle Veranstaltungen seit 1928 gezählt. Anschließend nur noch die, die auch stattgefunden haben. Dabei unterlief aber ein Fehler.

Das Finale beim Umzug 1999. Dieser Gaildorfer Pferdemarkt wurde als 63. Veranstaltung gezählt, hätte aber der 64. sein müssen – und nach der bis 1983 üblichen Zählung sogar der 72. Gaildorfer Pferdemarkt. Foto: Archiv/Klaus Rieder

4.02.2021

Seit 1928 gibt es auf Initiative des Oberamtstierarztes Dr. Friedrich Bickele in Gaildorf einen Pferdemarkt. Demnach stünde in diesem Jahr nicht der 85. sondern der 93. Gaildorfer Pferdemarkt auf dem Programm.

Der Grund: Der Markt musste mehrmals abgesagt werden. Zunächst wegen der grassierenden Maul- und Klauenseuche (1938 und 1939) und dann während des Zweiten Weltkriegs (1944 und 1945) und der Folgen (1946, 1947 und 1948 – auf Anordnung der Militärregierung). 1949 ging es dann weiter. Damals spielte das Pferd in der Landwirtschaft noch eine Rolle. Doch nicht nur die Landwirte freuten sich auf den ersten Nachkriegs-Pferdemarkt am 14. Februar 1949.

Seit 1928 gibt es auf Initiative des Oberamtstierarztes Dr. Friedrich Bickele in Gaildorf einen Pferdemarkt. Demnach stünde in diesem Jahr nicht der 85. sondern der 93. Gaildorfer Pferdemarkt auf dem Programm.

Der Grund: Der Markt musste mehrmals abgesagt werden. Zunächst wegen der grassierenden Maul- und Klauenseuche (1938 und 1939) und dann während des Zweiten Weltkriegs (1944 und 1945) und der Folgen (1946, 1947 und 1948 – auf Anordnung der Militärregierung). 1949 ging es dann weiter. Damals spielte das Pferd in der Landwirtschaft noch eine Rolle. Doch nicht nur die Landwirte freuten sich auf den ersten Nachkriegs-Pferdemarkt am 14. Februar 1949.

Stimmt die Zählung?

Die Absagen durch die Jahre sorgten dafür, dass im Jahr 2021 nicht der 93. Gaildorfer Pferdemarkt auf dem Programm steht. Laut der offiziellen Zählung wird vom 85. Gaildorfer Pferdemarkt gesprochen, der nun 2022 stattfinden soll.

Doch stimmt diese Zählung? Im Jahr 1986 wurde der 50. Gaildorfer Pferdemarkt gefeiert. Auf dieses Jubiläum kommt man allerdings nur, wenn man nicht acht ausgefallene Pferdemärkte abzieht, sondern neun. Des Rätsels Lösung könnte sein: Der Fohlenmarkt des Jahres 1941. Nur unter der Vorgabe, dass ein Pferdemarkt nur ein echter Pferdemarkt ist und gezählt werden darf, wenn es um ausgewachsene Pferde geht und nicht nur um deren Nachwuchs, kann man dieses Kriegsjahr streichen. Bei dieser Vorgehensweise muss dann allerdings das Jahr 1922 (sechs Jahre vor dem ersten offiziellen Pferdemarkt) berücksichtigt werden. Da gab es beim Landwirtschaftlichen Bezirksfest eine Pferdeprämierung. Und wenn man der Ansicht ist, dass das Alter der Pferde keine Rolle spielt, dann darf auch die erste Fohlenprämierung im Jahr 1925 nicht außer Acht gelassen werden. Unter Einbeziehung des Jahres 1941 als „echter“ Pferdemarkt, hätte der 50. Gaildorfer Pferdemarkt im Jahr 1985 stattfinden müssen. Und damit würde 2021 der 86. Gaildorfer Pferdemarkt ausfallen. Nun wird es haarig: Im Jahr 1991 gab es zwar einen Pferdemarkt, aber keinen Umzug – wegen des Golfkrieges. Wenn man diesen Markt als keinen „echten“ Pferdemarkt ansieht, stimmt, was in diesem Jahr auf die Plakate gedruckt worden wäre: 85. Gaildorfer Pferdemarkt vom 5. bis 8. Februar 2021.

Zwei Mal 50. Pferdemarkt

Doch die Sache wird noch etwas komplizierter: Es gab zwei Jubiläumspferdemärkte, den im Jahr 1980 und den im Jahr 1986. Wie geht das: Zunächst wurden auch die ausgefallenen Pferdemärkte mitgezählt. Und so fand 1978 der 50. Gaildorfer Pferdemarkt statt. Diese Zählung wurde bis ins Jahr 1983 beibehalten. Da fand der 55. Pferdemarkt statt. Und 1984 war es dann plötzlich statt dem 56. offiziell der 48. Gaildorfer Pferdemarkt. Die Gründe für die geänderte Zählweise sind nicht bekannt. In seinem Grußwort zum Pferdemarkt des Jahres 1984 ging der damalige Bürgermeister Hans König mit keinem Wort darauf ein. 1986 wurde dann erneut Jubiläum gefeiert. Die Veranstaltungen weiter gezählt, wäre es im Jahr 2022 dann schon die 95. Auflage des Gaildorfer Pferdemarkts.

Und dann war da noch die Entdeckung von Hans König, damals schon Altbürgermeister. Er fand vor etwas mehr als zehn Jahren einen Zeitungsausschnitt aus dem Jahr 1827, in dem vom ersten Gaildorfer Pferdemarkt die Rede ist – also hundert Jahre vor Friedrich Bickeles Initiative. Klaus Rieder