Sonderveröffentlichung

Sportpark Gaildorf Ein besseres Körpergefühl im Sportstudio in Gaildorf erlangen

Nachdem eine Studie im vergangenen Jahr bereits umfassende Ergebnisse lieferte, soll nun die Datenlage erweitert werden: Der Sportpark Gaildorf sucht nochmals 30 Teilnehmer, die nicht nur Gewicht verlieren, sondern auch ihr Wohlbefinden verbessern wollen.

Die Studienteilnehmer trainieren vier Wochen lang im Sportpark. Dieser wurde im Januar 2020 und damit kurz vor den Corona-Einschränkungen modernisiert. Dabei wurde unter anderem die Trainingsfläche erweitert. Foto: Sportpark Gaildorf

22.09.2021
30 Teilnehmer GESUCHT

Bereits vor rund einem Jahr konnten Freiwillige an einer Studie im Sportpark Gaildorf teilnehmen. Dabei wollten die Experten beweisen, dass durch gesunde Ernährung und Krafttraining nicht nur ein Gesamtgewichtsverlust möglich sei, sondern auch das viszerale Bauchfett abnehme. Um nun die Datenlage zu erhöhen, wiederholt sich die Studie: 30 Untrainierte haben nun die Chance, daran teilzunehmen.

Viszeralfett als Hauptfaktor

„Trotz unzähliger Diätprogramme steigt die Zahl der Menschen mit Gewichtsproblemen weiter an. 55 Prozent der deutschen Frauen und 65 Prozent der deutschen Männer sind übergewichtig – Tendenz steigend“, berichtet Fabio D’Alessandro, Studioleiter des Sportparks Gaildorf. Viele Experten sprechen ihm zufolge bei diesen Ausmaßen schon von einer regelrechten Epidemie. „Neueste medizinische Forschungen zeigen, das Übergewicht sogar als einer der Hauptfaktoren für ein schwaches Immunsystem gilt.“ Insbesondere das viszerale Fett, also das Fett am Bauch und an den inneren Organen, werde wissenschaftlich dafür verantwortlich gemacht, Entzündungen zu erzeugen, die das Immunsystem enorm schwächen und schwerwiegende Krankheiten verursachen können.

„Wir beteiligten uns bereits im vergangenen Jahr gemeinsam mit der Gesellschaft für Bewegungs- und Ernährungsanalysen (GfBE) und Myline, dem führenden Abnehmprogramm der Fitnessbranche, an einer bundesweiten Studie“, sagt D’Alessandro. Diese habe belegt, dass durch gesunde Ernährung und Krafttraining, neben einem Gesamtgewichtsverlust auch das viszerale Bauchfett abnimmt und damit die Gesundheit steigt.
  

Sportkark Gaildorf

Der Sportpark Gaildorf führte diese Studie mit 50 untrainierten Freiwilligen durch. „Uns ging es hauptsächlich darum, genau herauszufinden, was sie innerhalb von vier Wochen erreichen können“, so Fabio D’Alessandro. Genauso lange begleitete er die Teilnehmer persönlich durch ein alltagstaugliches Figur- und Abnehmprogramm. Zudem erhielten sie ein persönliches Trainingsprogramm, um die Muskeln, die an erster Stelle für die Fettverbrennung im Körper zuständig sind, zu aktivieren.

Die Ergebnisse waren laut D’Alessandro eindeutig: „Die Teilnehmer haben in dieser Zeit nicht nur abgenommen und das Körperfett und viszerale Bauchfett reduziert. Auch der Cholesterinspiegel und der Blutdruck regulierten sich bei vielen Teilnehmern innerhalb dieser Zeit. Außerdem verbesserte sich das allgemeine Wohlbefinden und sogar Schmerzen an Rücken, Nacken oder Gelenken wurden weniger oder verschwanden ganz.“ Insgesamt verloren männliche Teilnehmer durchschnittlich 6,5 Zentimeter und weibliche 5 Zentimeter Bauchumfang, was durchaus positiv zu vermerken sei. Denn: „Laut einer Schweizer Studie verringern bereits ein paar Zentimeter weniger das Risiko für Folgeerkrankungen extrem.“

Gezieltes Training

Um nun noch mehr Daten dazu zu sammeln, bietet der Sportpark Gaildorf die Studie erneut an. Hierfür werden 30 Untrainierte gesucht, die abnehmen und ihr Immunsystem stärken wollen. Auch sie werden dann vier Wochen lang von den Fachtrainern des Sportparks Gaildorf durch ein alltagstaugliches Abnehmprogramm begleitet. „Neben dem Training bei uns im Studio, gibt es eine umfangreiche Körperanalyse sowie ein Begleitbuch mit Rezepten“, macht D’Alessandro aufmerksam.


"Wir wollen herausfinden, was die Teilnehmer in nur vier Wochen erreichen können."

Fabio D’Alessandro Studioleiter


Wer mehr über die Ergebnisse der bereits abgehaltenen Studie erfahren möchten oder gar an der erneuten Auflage teilnehmen möchte, sollte dem Studioleiter zufolge schnell zum Telefonhörer greifen und sich im Sportpark Gaildorf melden: „Die Plätze sind erfahrungsgemäß heiß begehrt.“ Weitere Infos gibt es per E-Mail an info@sportpark-gaildorf.com oder aber telefonisch unter 0 79 71 / 88 58. pm