Sonderveröffentlichung

Der Kurztrip wird zum großen Abenteuer

Der Weg ist das Ziel ... bei einer Busreise geht der Urlaub schon beim Einsteigen los. Foto: ©Syda Productions /Shutterstock.com
Der Weg ist das Ziel ... bei einer Busreise geht der Urlaub schon beim Einsteigen los. Foto: ©Syda Productions /Shutterstock.com
28.01.2018

Kultur erleben und Architektur bestaunen gehört für viele Reiselustigen zum Urlaub dazu. Seit Jahrzehnten sind daher Städtereisen wie etwa nach Rom, Wien, Dresden, Paris oder Venedig in den zahlreichen Reisekatalogen der Busunternehmen prominent vertreten.

Es gibt immer mehr Ziele, die sich bei einer Busreise bequem und entspannt entdecken lassen: Barcelona zum Beispiel besticht zusätzlich zu Kultur und Architektur mit dem einmaligen Stadtstrand, genau wie das portugiesische Porto. Dank bunter „Skyline“ und winzigen Gässchen bergauf, bergab, hat sich „die kleine Schwester Lissabons“ zum Trendziel gemausert. Auch andere, unbekanntere Städte lassen sich per Reisebus bestens erkunden: Tallin, Dubrovnik, Antwerpen, Helsinki – die Liste könnte noch lange so weitergehen.

Ein Musical-Besuch als zentrales Event lässt sich optimal mit einer Stadtrundfahrt – inklusive ortskundiger Reiseleitung – kombinieren. Die Hochburgen in Deutschland sind unter anderem: Hamburg, Berlin oder auch Stuttgart. Aber auch Trips nach Wien oder London werden oft mit einem Musical- Besuch kombiniert. So wird das Wochenende garantiert unvergesslich.

Sightseeing, Musical und vieles mehr

Egal, was man vor Ort letzten Endes vorhat, die Vorteile einer Busreise liegen auf der Hand: Man kommt entspannt an, weil man nicht auf den Verkehr achten muss, viel Beinfreiheit hat und man sich im Bordbistro sogar mit Snacks und Getränken mühelos versorgen kann. Endlich angekommen, kann man getrost auf die lästige Parkplatzsuche verzichten, das Gepäck ist sicher im Gepäckraum verstaut und wird bis zur Hoteltür befördert. Die Unterkunft muss man aber nicht erst suchen, der Busfahrer weiß, wo es hingeht. Außerdem kommt die Geselligkeit im Reisebus nicht zu kurz. So sind auch große Reisegruppen bestens aufgehoben und man kann sich schon vor Ankunft angeregt mit den Mitreisenden übers Reiseziel unterhalten.
 
Atemberaubende Bauwerke, malerische Straßencafes und sogar einen Stadtstrand hat beispielsweise Barcelona zu bieten.Foto: © detailblick-foto - fotolia.com
Atemberaubende Bauwerke, malerische Straßencafes und sogar einen Stadtstrand hat beispielsweise Barcelona zu bieten.
Foto: © detailblick-foto - fotolia.com
Völlig stressfrei und in der Gruppe

Auch über schlechte Straßen oder Wetterverhältnisse müssen sich Bustouristen keine Sorgen machen. Die Busfahrer werden regelmäßig geschult, sie haben meist viel Erfahrung und die Reisebusse werden immer in technisch einwandfreien Zustand gehalten. Fahrten bei Nacht oder gar bei Straßenglätte kann man so ruhigen Gewissens dem Chauffeur überlassen. Aber nicht nur das Ankommen macht Spaß. Dank ortskundiger Reiseleitung erfährt man wesentlich mehr über Bauwerke, Infrastruktur, Kulinarik oder auch Brauchtümer, als es jede noch so gute Eigenrecherche jemals könnte. Manche Städtchen können auch ganz schön unübersichtlich und verwinkelt sein – kein Problem für die Reiseleitung. Die kennt meist jeden Winkel einer Stadt und lästige Blicke auf die Straßenkarte kann man sich sparen. Auch die Sprache, die vor Ort gesprochen wird, beherrscht der Fremdenführer logischerweise meist perfekt. Und sollte sich die Gelegenheit doch mal ergeben, dass man sich für ein paar Stunden auf eigene Faust auf Erkundungstour begibt, hat dieser mit Sicherheit auch ganz individuelle Tipps – ganz nach individuellen Interessen. sb/dpa
Uli Sihler GmbH
Schlienz Touristik GmbH
Travel-Service
Reisebüro Deggingen
zurück zur Übersicht Geislingen
Datenschutz