Sonderveröffentlichung

Getränke-Center Wallhausen Aktionstage der besonderen Art

Michael Ley lädt am Freitag und Samstag in seinen Getränkemarkt am Sprudelweg ein. Foto: Birgit Trinkle
Michael Ley lädt am Freitag und Samstag in seinen Getränkemarkt am Sprudelweg ein. Foto: Birgit Trinkle

Probeausschank und Bäckerei-Versucherle locken am Freitag und Samstag, Michael Ley und seine Partner stellen das Angebot im seit neun Monaten bestehenden Getränkecenter Wallhausen vor.

Von Birgit Trinkle

Sie waren gut, diese ersten neun Monate am neuen Standort. Mittlerweile gibt es deutlich mehr Privatkunden, das Liefergeschäft hat auch zugenommen. Michael Ley, Chef des Getränkemarkts in Wallhausen, lacht: Natürlich hat er den Neubau mit der Hoffnung auf einen entscheidenden Ausbau seines Unternehmens verknüpft. Die vergangenen Monate haben die Logistik und damit alle im Team freilich auch an ihre Grenzen gebracht. Zeit zum Luftholen, zum Danke sagen, auch zum strategischen Planen gab es kaum. An diesem Freitag und Samstag, 16. und 17. August, nun nehmen er und seine Partner sich die Zeit und laden die Kunden ein, um ihnen in aller Ruhe präsentieren zu können, was mittlerweile ein gut eingespieltes Gesamtpaket ist.

Franken Bräu Riedbach und die Schlosskellerei Affaltrach bieten einen Probeausschank, die Bäckerei bereitet Versucherle vor. Erstmals ist am Freitag der Bemberger Hähnchengrill am Getränkecenter, der dort künftig jeden Freitag Station machen wird.


Ley Getränke GBR

Blick in den Marktstadl

Unter anderem geht es darum, den Marktstadl mit seinem erweiterten Angebot vorzustellen – mit diesem Projekt, wie generell mit dem großen Getränkecenter, hat sich Michael Ley einen alten Traum erfüllt. Die Familien Borg aus Wallhausen und Hornung aus Niederwinden steuern Kartoffeln, Spätzle, Honig, Eier, Marmeladen und dergleichen bei, Wurst-, Fleisch- und Käseprodukte gibt’s von der Metzgerei Gehring aus Hilgartshausen, die Familie Heinrich liefert unter anderem Äpfel sowie Gurken im Glas, saisonal auch Besonderheiten wie Spargel. Im Sommer sind Beeren im Angebot. Gebhards Essig wird angeboten, Gummibärchen der Familie Dippon aus dem Wallhäuser Teilort Schainbach, Reichels Hohenloher Kürbisprodukte bis hin zum beliebten Kürbiskernöl, Grubauer-Gewürze, Mainhardter Räuber-Linsen. Sehr viele der großen und kleinen Spezialitäten der Region werden von den Kunden nachgefragt und entsprechend auch angeboten, bis hin zu den leckeren Schoko-Dinkel-Waffeln der Heimatsmühle.


"Die vergangenen Monate haben die Logistik und alle im Team an ihre Grenzen gebracht."

Michael Ley, Geschäftsführer


Zu Gast bei Chorly

Ein Herzstück des neuen Marktes ist Chorlys Brezelladen – unter dem Rufnamen Chorly ist Michael Ley bekannt: Die Bäckerei Kretzschmar aus Obersteinach liefert täglich an, und auch mit einem eigenen Ofen wird dafür gesorgt, dass Kalt- und Warmtheke mit wechselndem Angebot immer wieder frisch bestückt werden; Sitzplätze und Stehtischhocker garantieren ein gemütliches Verweilen. Auch im Außenbereich sitzen die Kunden mittlerweile sehr gern, zu jeder Tageszeit, um ein Tässle Kaffee zu trinken. Immer wieder gibt‘s zudem neue Angebote wie Eiskaffee, Erdbeershakes und Pizzazungen.

Wer noch ein Geschenk sucht, findet eine Verkaufsstelle von Sandra Wolfingers Kirchberger Laden „Blatt & Blüte Naturwerk“, auch eine Filiale der Deutschen Post und ein Hermes-Paketshop sind untergebracht. Das sind genau die Partner, sagt Michael Ley, die er sich für seinen Markt gewünscht hat.


„Regional“ ist eine Karte, die sticht

„Ganz nah am Kirchturm“, hat Michael Ley mal einen sehr erfolgreichen Teil seines Sortiments beschrieben.

Obst und Fruchtsäfte aus Hohenlohe, generell Produkte aus der Region, werden verstärkt nachgefragt. Foto: Birgit Trinkle
Obst und Fruchtsäfte aus Hohenlohe, generell Produkte aus der Region, werden verstärkt nachgefragt. Foto: Birgit Trinkle

„Am besten aus der Region“ ist ein Satz, der immer wieder zu hören ist im Getränke Center in Wallhausen. Wenn Kunden einen Geschenkkorb zusammenstellen etwa, und etwas Besonderes mitbringen wollen. Wenn sie wissen wollen, woher die Eier oder die Wurst auf ihrem Tisch kommen, der Honig, die Marmelade, das Feinschmeckeröl.

„Einige sagen das, wenn sie von Fernsehbieren auf in Hohenlohe gebrautes Bier umsteigen, andere, wenn sie bei der Wahl ihrer Säfte ganz selbstverständlich nach einem Kriterium auswählen, das noch vor zehn Jahren kaum eine Rolle spielte: Am liebsten ist es ihnen, wenn regionales Obst, dessen Anbau und Ernte zum Erhalt der so wichtig gewordenen, landschaftsprägenden Streuobstwiesen beiträgt, hier auch zu Saft verarbeitet und ohne große Transportwege in den Getränkemarkt und dann in den heimischen Keller kommt. bt

Familie Borg Hofladen
Elco-Quelle Mineralbrunnen
Distelhäuser
Herbsthäuser
Franken Bräu Riedbach Krauβ GmbH

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Datenschutz