Sonderveröffentlichung

Bestellen und Abholen Moderate Lockerung durch Click & Collect

Bestellung Online, Abholung vor Ort. Die Landesregierung will den von der Pandemie gelähmten Einzelhandel retten.

Ronja Fischer von den Modewelten Frey beschreibt am Telefon eine Bluse. Foto: Sabine Ackermnn

12.01.2021

Was über Weihnachten hinsichtlich des Corona-Lockdowns verboten war, ist nun im Südwesten seit dem 11. Januar wieder erlaubt: Kunden können telefonisch oder im Internet zum Beispiel Bücher, Kleidung oder Spielsachen beim Händler ihres Vertrauens bestellen und dort gleich einen Abholtermin vereinbaren oder sich im besten Fall die Ware nach Hause liefern lassen. „Click & Collect“, was übersetzt „Klicken und Sammeln“ heißt, nennt sich das Konzept, das quasi den Online- und Offline-Einkauf im verlängerten Lockdown verbindet und auch im Landkreis Göppingen vereinzelt schon praktiziert wird.
    

Am Computer aussuchen, daheim anprobieren

Auf der Homepage des Marketingvereins „Göppinger City“ kann man sich einen Überblick über die rund 150 Mitglieder verschaffen, gelangt so zu den Kontaktdaten und zu einer etwaigen Website. Was es allerdings nicht gibt, ist eine Gesamtübersicht über die beteiligten Händler, die „Click & Collect“ anbieten. Weil sich der Kunde derzeit nichts im Ladengeschäft vor Ort aussuchen kann, sei die jeweilige Internetpräsenz eine leistbare Alternative, heißt es seitens des Vorsitzenden des Uhinger Handels- und Gewerbevereins, Rainer Frey. Gemeinsam mit seinem Sohn Simon betreibt er die Modewelten Frey in Uhingen. „Eine Auswahl mit nach Hause nehmen, um sie dort in Ruhe anzuprobieren gehört bei uns schon immer zum Service“, berichten die beiden Geschäftsführer. „So können unsere Kunden in vertrauter Umgebung und in Ruhe gezielt ausloten, ob Farbe und Stil mit der bereits vorhandenen Garderobe gut zu kombinieren sind.“ Doch Juniorchef Simon Frey geht noch einen Schritt weiter:

Digitale Einkaufstour

„Bei uns besteht auch die Möglichkeit, eine digitale Einkaufstour zu buchen. Wir rufen die Interessentin zur angegebenen Wunschzeit zurück und zeigen per Videofunktion das komplette Sortiment.“ Danach kann man die Ware abholen oder sich „Frey-Haus“ beliefern lassen. Alternativ gibt es noch die „Fashionbox“ mit einem Überraschungs-Outfit. Von Sabine Ackermann