Sonderveröffentlichung

Vinzenz von Paul gGmbH Soziale Einrichtungen modern gedacht

Die Vinzenz von Paul gGmbH – Soziale Dienste und Einrichtungen steht für das selbstbestimmte Leben älterer und hörgeschädigter Menschen ein. Auch Kinder- und Jugendhilfe ist unter dem Dach des gemeinnützigen Trägers etabliert.

Das Pflegeangebot orientiert sich an den individuellen Bedürfnissen der Bewohner. Sie werden nach ihren Möglichkeiten in den Alltag miteingebunden. Fotos: Rainer Kwiotek/Zeitenspiegel.

18.11.2020

An über 40 Standorten im süddeutschen Raum setzt die Vinzenz von Paul gGmbH Standards, wenn es um eine innovative und werteorientierte Begleitung von Menschen mit Unterstützungsbedarf geht. Das Angebot reicht dabei von Hilfen für ältere Menschen und Hörgeschädigte bis hin zur Kinder- und Jugendhilfe. Immer im Fokus: Liebe sei Tat. Ein Auftrag und Anspruch, der auf der vinzentinischen Philosophie beruht, der sich das Unternehmen als Teil der Genossenschaft der Barmherzigen Schwestern vom hl. Vinzenz von Paul in Untermarchtal verschrieben hat.
 

Einen besonderen Schwerpunkt setzt das Unternehmen auf die Hilfe von älteren Menschen. Angefangen bei der Unterstützung im eigenen Zuhause über die stundenweise Betreuung in Tagespflegen bis hin zum dauerhaften Leben in einer Wohngruppe reicht das Spektrum. Was alle Angebote eint: Begegnung auf Augenhöhe und eine Begleitung und Pflege, die an den Bedürfnissen des Einzelnen ausgerichtet ist. Gerade das Leben in familiären Wohngruppen mit bis zu 15 Menschen erlaubt eine nahe und auf Wertschätzung und Selbstbestimmung ausgelegte Lebensbegleitung.

Pflege auf Augenhöhe

Überhaupt setzt das Unternehmen auf einen modernen Weg in der Altenhilfe und gibt sein Fachwissen gerne weiter. „Wir gestalten mit den Gemeinden nachhaltige Zukunftskonzepte für innovative Wohn- und Pflegeformen“, so der stellvertretende Geschäftsführer Roy Hummel.

Für Menschen mit einer Hörschädigung ist das Hörgeschädigtenzentrum in Schwäbisch Gmünd starker Partner, der ein differenziertes Hilfsangebot aus Wohnen, Begleitung und Förderung sowie Pflegeleistungen für ältere Menschen bietet. Zudem gibt es Beratungsstellen in mehreren Landkreisen.

Soziale Einrichtungen modern gedacht Image 2

Als Zukunftsauftrag für die Gesellschaft steht sieht die Vinzenz von Paul gGmbH die Bildung und Betreuung junger Menschen und Familien. So bietet das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) St. Josef in Schwäbisch Gmünd für hörgeschädigte Kinder und Jugendliche ein ideales Lernumfeld von der Frühförderung bis hin zum Schulabschluss. Das Kinder- und Familienzentrum Vinzenz von Paul unterstützt bei der Erziehung und Betreuung mit vielfältigen Angeboten, von Kindergarten und Kindertagesstätte bis hin zu Sprachförderung und Sportangeboten. Eine ganzheitliche Familienbegleitung bietet zudem das Kinder-, Jugend- und Familienhilfezentrum Rupert-Mayer-Haus in Göppingen.

Um auch in Zukunft eine hohe Qualität in der Pflege und Begleitung sicherzustellen, macht sich das gemeinnützige Unternehmen als Mitgesellschafterin der Akademie für Gesundheit und Soziales in Sigmaringen stark. Hier stehen die Aus- und Weiterbildung der Fachkräfte von morgen im Mittelpunkt.

Die Tochtergesellschaft Vinzenz Service steht mit ihrem Speisenangebot für Kunden in Pflegeheimen, Gemeinschafts- und Bildungseinrichtungen zur Verfügung und setzt auf wertvollen Umgang mit Produkten aus ländlichen Regionen. Von Iris Ruoss
      

Die Vinzenz von Paul gGmbH

Die Region Göppingen, eine der insgesamt sechs Regionen des Unternehmens, ist an 17 Standorten mit rund 300 Mitarbeitern in der Alten- und Jugendhilfe aktiv.

Insgesamt betreibt die Vinzenz von Paul gGmbH mehr als 30 ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, mit rund 2400 Mitarbeitern und gut 165 Auszubildenden und Studierenden.