Anzeige

Tag der Rückengesundheit Was tun gegen die Blockade im Rücken?

Rückenschmerzen gehören zu den verbreitetsten Beschwerden in Deutschland. Foto: djd
Rückenschmerzen gehören zu den verbreitetsten Beschwerden in Deutschland. Foto: djd

Zu wenig Bewegung, falsche Körperhaltung oder anatomisch unpassende Matratzen – das alles kann zu Rückenschmerzen führen.


Anhaltende oder wiederkehrende Rückenschmerzen zählen zu den am weitest verbreiteten Beschwerden überhaupt. Mit jährlichen Kosten von mehr als 25 Milliarden Euro gehört dieses Krankheitsbild auch zu den teuersten für Krankenkassen, Versicherungen und Patienten. Bewegungsmangel und das ständige Verharren in ein und derselben Position führen zu Fehlhaltungen und Verspannungen von Muskulatur und Faszien, zunehmendes Alter außerdem zu degenerativen Veränderungen an Knochen und Gelenken. Insgesamt wird dadurch die Beweglichkeit der Nerven mehr und mehr eingeschränkt und der steigende Druck schädigt die nervenfaserumhüllende Myelinscheide, eine lipidhaltige Schutzschicht. Typische Symptome sind häufige Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule, daneben Taubheitsgefühle, Missempfindungen, Brennen oder Kribbeln in den Extremitäten. Allerdings ist eine Veränderung der Lebensweise wichtig für einen positiven Effekt: „Moderne bewegungstherapeutische Konzepte setzen auf Aktivitäten, welche die Mobilität, Lebensqualität, Sicherheit und Selbstständigkeit des Patienten wiederherstellen können. Regelmäßige Bewegung wie Wandern, Radfahren, Schwimmen, eine gute Körperhaltung sowie ein kräftiges Muskelkorsett führen zu geschmeidigen Faszien und letztlich zu einer Entlastung der Nerven“, so Dr. Joachim Merk, Sportpädagoge und Physiotherapeut.


25

Milliarden Euro werden jedes Jahr von den Krankenkassen für Rückenbeschwerden ausgegeben.


Aber auch die anatomisch richtige Matratze inklusive der passenden Unterfederung ist für die Vermeidung oder Reduzierung von Rückenschmerzen wichtig. „Die Wirbelsäule im Liegen muss der natürlichen Form der Wirbelsäule im Stehen um 90 Grad gedreht entsprechen,“ bestätigt auch Prof. Dr. Bernd Kladny, Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie am Klinikum Herzogenaurach. pm

Info

Bereits zum 18. Mal findet der Aktionstag am 15. März statt. Das diesjährige Motto lautet „Stärke deine Muskeln – bleib’ rückenfit!“ Organisiert wird der Aktionstag von der Aktion Gesunder Rücken und dem Bundesverband deutscher Rückenschulen.

Schuhgarten Bloss
schlafgut - Matheis WERKSVERKAUF
Betten Jüstel
Datenschutz