Sonderveröffentlichung

Sinnewerk Haug eröffnet Alles neu für den richtigen Blick

Wiedereröffnung: Sehr hell und freundlich wirkt das neu gebaute Ladengeschäft von Augenoptikermeister Jürgen Haug in Rangendingen. „Sinnewerk Haug“, so die neue Firmierung, öffnet am 13. November.

Freundlich und kompetent: Das Mitarbeiterteam von „Sinnewerk Haug“ mit (v. l.) Jürgen und Simone Haug, Sabine Reinecke, Jenny Ungelenke, Patricia Schilling und Annika Fechter. Foto: Klaus Stifel



13.11.2020

Was im Januar 2020 begann, ist nun vollendet. Nach fast zehnmonatiger Bauzeit meldet sich Firmeninhaber Jürgen Haug mit seiner Ehefrau Simone Haug und dem Verkaufs- und Beratungsteam zurück. Denn an der Stelle des bisherigen Gebäudes in der Hirrlinger Straße 22 in Rangendingen ist jetzt ein neues Wohn- und Geschäftshaus entstanden. „Mit unserer neuen Firmierung Sinnewerk Haug wollen wir die menschlichen Sinne ansprechen“, sagt Simone Haug. Im Mittelpunkt stehen die Geschäftsfelder Optik und Akustik.
       

Deine Haus-Manufaktur

Rund 500 topaktuelle hochwertigen Brillenfassungen, Sonnen- und Sportbrillen namhafter Hersteller stehen den Kunden zur Auswahl. Daneben gehören Kontaktlinsen, Fertiglesebrillen und Spezialbrillen für den Einsatz in Beruf und Freizeit mit ins Sortiment. Das Angebot an Brillengläsern reicht von preisgünstigen Qualitätsgläsern bis zum hochwertigen Markenglas von Rodenstock. Zur Neueröffnung erhalten die Kunden auf die Brillengläser einen Rabatt von zehn Prozent bis Jahresende.


10 Prozent Rabatt auf alle Brillengläser erhalten die Kunden im Sinnewerk Haug in Rangendingen bis Jahresende auf alle Brillengläser.


Im Refraktionsraum werden mit moderner Mess- und Anpasstechnik die Sehstärke bestimmt, die Kontaktlinsen angepasst und Präzision-Sehtests durchgeführt. 


"Hörgeräte haben sich zu technischen Wunderwerken entwickelt."

Jürgen Haug Geschäftsführer


Im Hörakustikbereich bietet Sinnewerk Haug ein breites Spektrum etablierter Markenhersteller wie Phonak, Signia, Oticon und Widex. „Wir gehen hier mit der Zeit“, sagt Geschäftsführer Jürgen Haug. Die verschiedenen Hörlösungen – ganz gleich ob Im-Ohr-Hörgeräte (IdO) oder Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO) – haben sich zu technischen Wunderwerken entwickelt. Neuere Technologien führen dazu, dass das Hörerlebnis so natürlich wie zuvor ist. Von Klaus Stifel