Sonderveröffentlichung

Der neue Hechinger Obertorplatz Was für ein Leben in der Stadt!

Obertorplatz: Seit der Eröffnung am Mittwoch hat die Stadt Hechingen plötzlich ein vitales Zentrum.

Tummelplatz für alle Generationen: Das Fontänenfeld auf dem Obertorplatz zieht vor allem die Kinder magisch an. Fotos: Hardy Kromer

6.04.2021

Hechingen. Kaum zu glauben, welch ein Trubel auf dem Obertorplatz herrscht! Die neue „gute Stube“ der Zollernstadt wird seit ihrer Eröffnung am Mittwochvormittag in einer Weise bewohnt, die man nicht für möglich gehalten hätte.


Planstatt Senner - Johann Senner - Freier Landschaftsarchitekt BDLA SRL DGNB

Kinder liefern sich Wasserschlachten auf dem Fontänenfeld, klettern, schaukeln und turnen auf den Spielgeräten, Jugendliche lasse im künstlichen Bächlein ihre Bootle zu Wasser, Teenager lümmeln auf den Liegeflächen, Rentner sitzen auf den Bänken und schauen dem heiteren Treiben zu. Der neue Obertorplatz ist, wie es die Stadtväter und -mütter gehofft hatten, ein Magnet und ein Tummelplatz für alle Generationen.

Vergessen ist die Zeit, als der Obertorplatz eine Asphaltwüste war und nur die Motorisierten zu ihrem Recht kamen. Jetzt regiert das pralle Leben unter der Frühlingssonne. Okay, so ganz verkehrsberuhigt, wie die Stadträte ihn haben wollen, ist der Platz noch nicht.

Auf der Durchfahrtsstraße heulen nach wie vor die Motoren. Tempo 20 steht nur auf den Schildern und ist noch keine Realität. Aber hundertprozentig fertig ist der Platz ja auch noch nicht. Nächste Woche rücken noch einmal die Bautiger an, um den Feinbelag aufzubringen (weshalb der Platz von Dienstag bis Samstag für den Verkehr gesperrt wird), Details der Verkehrsführung wollen die Räte noch einmal überdenken. Damit der Platz auch sicher für alle ist. Hardy Kromer