Sonderveröffentlichung

Der neue Hechinger Obertorplatz Freude und Dankbarkeit

Grußwort: Die Ansprache von Bürgermeister Philipp Hahn zur Freigabe des Obertorplatzes am 31. März.

Große Aufenthaltsqualität: So belebt ist der neue Obertorplatz, seit er am Mittwochmorgen freigegeben wurde.

6.04.2021

Mich erfüllen große Freude und Dankbarkeit, aber auch Erleichterung. 

Über Jahrzehnte war es in Rat und Bürgerschaft ein großes Verlangen, die bisherige Betonwüste an diesem zentralen Platz unserer Stadt zu sanieren und mit Leben zu füllen. Stichwort: Schaffung von Aufenthaltsqualität für alle Generationen. Ich denke, dies ist allen Beteiligten bestens gelungen.
   

Es war schon in den letzten Wochen vor der Freigabe ersichtlich, wie gut der Platz angenommen wird. Die Hechinger sind neugierig und voller Freude, dass es geschafft wurde.

Es war am 5. November 2019, als wir nach langem Ringen den Spatenstich durchgeführt haben. 17 Monate später können wir diesen Platz nun schon für die Öffentlichkeit freigeben. Das begeistert mich. Kein Unfall, kein Zwischenfall, keine Kostenexplosion. Die Gesamtkosten belaufen sich derzeit auf 6,5 Millionen Euro. Die Höhe Landesförderung beträgt 1,2 Millionen Euro aus dem Landessanierungsprogramm. Ich denke, die Wirksamkeit der eingesetzten Mittel des Regierungspräsidiums Tübingen und unsere Umsetzungstreue konnten wir klar unter Beweis stellen.

Auf dem Platz gibt es eine ganze Menge zu erleben: Wasserattraktionen, Fontänen und Wasserlauf sind einsatzbereit und werden täglich zwischen 10 und 20 Uhr in Betrieb sein.

Es gibt zahlreiche Sitzmöglichkeiten, die zum Verweilen einladen – dazu gilt es, Sponsoren zu danken für das Sponsoring von Bänken: der Sparkasse Zollernalb, der Volksbank Hohenzollern-Balingen, den Eheleute Thomas und Ulrike Bogenschütz aus Hechingen-Stein und der Fraktion der Freien Wählervereinigung im Gemeinderat.

Es fehlt noch der historische Brunnen. Die Ankunft wurde uns für den 15. April zugesagt – oder eine Woche später. Wir werden sehen.

Ich bitte alle darum, mit diesem Platz pfleglich umzugehen, so dass er uns möglichst lange eine Freude machen kann. Natürlich müssen auch weiterhin die Corona Abstandsregeln eingehalten werden.

Um eine solche Maßnahme im Herzen der Stadt über 2019, 2020 und 2021 durchzuziehen war ein großer Schulterschluss aller Fraktionen des Gemeinderates notwendig. In der eigens dafür am 29. November 2018 eingerichteten Obertorplatzkommission unter Vorsitz der Ersten Beigeordneten Dorothee Müllges wurden alle Facetten des Platzes erörtert und ausgiebig vor Ort diskutiert. Insgesamt neun Mal kam die Kommission zusammen. Unter anderem gab es eine große Bürgerveranstaltung am 25. Mai 2019. Eine solche intensive Bearbeitung im gemeinderätlichen Ehrenamt ist nicht selbstverständlich. Allen StadträtInnen (m, w, d), die an der Kommission mitgewirkt haben, gilt mein Lob für Ihr Engagement und gilt mein herzliches Dankeschön!

Der Dank gilt auch allen Beteiligten von der Planstatt Senner – besonders Bernd Heinroth, begleitender Bauleiter, und Frau Lisa Stengele. Der Dank gilt allen Arbeitern der Firma Storz, die ganz großen Respekt verdienen, und den Arbeitern aller Gewerke. Dank gilt ebenfalls unserer Stadtbaumeisterin Helga Monauni und ihrem Team. Aber auch ein großer Dank an die Bürgerschaft für die Beteiligung und für die anhaltende Begeisterung und natürlich Dank an das Gewerbe für die Geduld! Philipp Hahn, Bürgermeister