Anzeige

Erlebnisgastronomie Wunderwerk Für Junge und Junggebliebene

Daniel Friemelt ist der Wirt, Lulu kocht. Der Gambier hat das Handwerk von der Pike auf gelernt und arbeitete zuvor in der Balinger „Pfeffermühle“.

Kultur - Das Wunderwerk hat mit seinen Angeboten das Zeug zum Szenetreff.

Das Wunderwerk hat wieder geöffnet. Endlich! Darauf haben viele gewartet. Fast ist es, als habe es das Pizzeria-Zwischenspiel in der Hechinger Neustraße nie gegeben.

Bundesliga live

Alles wie früher? Nein, das Angebot hat sich vergrößert: Da ist das Wunderwerk, das sich in seiner Einrichtung nicht verändert hat, dann gibt es jetzt darin aber auch die Bar – oder Lounge – in der auf Sky alle großen Sportereignisse übertragen werden. Hier darf man übrigens auch Rauchen. Und in der „Alten Näherei“, dem Saal nebenan, warten vier Billardtische plus mehrere Dart-Automaten darauf, von Kneipensportlern bespielt zu werden.

Die Küche bietet Burger und amerikanisches Fingerfood wie etwa Chicken Nuggets oder Wings. Es stehen aber auch zwei westafrikanische Gerichte auf der Karte. Unbedingt probieren!

Monatlich werden Veranstaltungen stattfinden: Partys, Konzerte, Karaoke. „Wir sind eine Kneipe für Junge und für Junggebliebene“, sagt de Wirt Daniel Friemelt. Der Gast kann für sich an der Bar sein Bier oder seinen Cocktail schlürfen, er kann Bekannte treffen oder aber mit einer gut gelaunten Clique herkommen, um einen ausgelassenen Abend zu feiern. „Die Leute sollen sich bei uns wohlfühlen“, so der Gastronom, der aus Balingen stammt und voll zu der Überzeugung steht, dass Hechingen eine Stadt mit Potential ist.

Geöffnet hat das Wunderwerk dienstags bis sonntags ab 17 Uhr. Die Sportsbar öffnet an Bundesliga-Spieltagen schon ab 14.30 Uhr.


Quartier Neustraße
Wunderwerk
Insider Sport
Mebold Wein- und Getränkehandels GmbH
Datenschutz