Die Zeitung baut Brücken in alle Welt Liebe Leserinnen und Leser, 

31.12.2018
Mathias Ostertag
Mathias Ostertag


America First! Zwar hat Donald Trump dieses Motto für seine hoffentlich nur vier Jahre dauernde Präsidentschaft als Botschaft auserkoren, doch in diesem Jahr passt das Ganze irgendwie auch auf die Ihnen hier nun vorliegende Weihnachtsbeilage „Brücken in alle Welt“. Immerhin sechs von insgesamt 19 Beiträgen der diesjährigen Ausgabe stammen aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Zählt man dann noch Kanada und Mexiko dazu, ist es sogar mehr als die Hälfte der Teilnehmer der „Brücken“, die heuer aus ihrem Leben fernab der Heimat berichten und auf dem nordamerikanischen Kontinent ihr persönliches Glück gefunden haben.
Alfred Schmid
Alfred Schmid
Annika Baetge
Annika Baetge
Gerd Bauer
Gerd Bauer
Maximilian Gauland
Maximilian Gauland
Darunter sind dieses Mal auch gleich mehrere Menschen, die den Landkreis Heidenheim vor mehr als einem halben Jahrhundert verlassen haben und sich ihren persönlichen Lebenstraum erfüllt haben. Elise Strauß-Wigton etwa, die in der Heidenheimer Voithsiedlung aufwuchs, mit ihren Eltern dann 1960 die Koffer packte, und heute im warmen New Mexiko lebt. Oder Fritz Schulze, der nur einige Jahre später nach Kanada auswanderte und heute im warmen Vineland lebt, nur unweit der berühmten Niagara-Wasserfälle.
Elise Strauß-Wigton
Elise Strauß-Wigton
Anja Gansel
Anja Gansel
Rebekka Nieß
Rebekka Nieß
Rolf Dziallas
Rolf Dziallas
Es sind aber nicht nur diese Teilnehmer, die mit ihren Geschichten und Erinnerungen an vergangene Zeiten in Heidenheim und mit ihren Erlebnissen in der jüngeren Vergangenheit die „Brücken“ Jahr für Jahr zu etwas Besonderem machen. Dazu tragen auch die Beiträge aus den vielen anderen Ländern bei, wo sich ehemalige Heidenheimer aufhalten: etwa in Neuseeland, der Türkei, Schweden, aber auch, fast um die Ecke, in Belgien. Und in gleichem Maße die Kurzzeit-Exilanten, die ein Auslandssemester in Wales absolvieren, für einen Freiwilligendienst in Argentinien weilen oder sich den afrikanischen Kontinent als Ort der Sehnsucht ausgesucht haben. In der diesjährigen Ausgabe kommen Beiträge unter anderem auch aus Botswana und Kenia.
Sabine Weber-Beard
Sabine Weber-Beard
Susanne Hansert
Susanne Hansert
Jürgen Petzl
Jürgen Petzl
Helga Wagenleiter
Helga Wagenleiter
Die Vielfalt der Geschichten schmückt auch die hier nun vorliegende 16. Auflage der „Brücken in alle Welt“ und bringt wieder reichlich Lesestoff für die hoffentlich besinnlichen Feiertage. Ich danke allen Teilnehmern der „Brücken in alle Welt“ für die reibungslose und tolle Zusammenarbeit und die vielen lesenswerten Geschichten. Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest sowie Glück, Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr.
Fritz Schulze
Fritz Schulze
Rebecca Mattern
Rebecca Mattern
Maja und Tina Vidak
Maja und Tina Vidak
Clemens Pappe
Clemens Pappe
Ihr Mathias Ostertag mathias.ostertag@hz.de

Alle Beiträge und noch viel mehr Bilder zu allen Teilnehmern gibt es unter hz.de/bruecken
Ellen Dammann
Ellen Dammann
Larissa Weber
Larissa Weber
Helene Fritsche undPetra Canan
Helene Fritsche und
Petra Canan
Winfried Erb Schreinermeister
zurück zur Übersicht Die Zeitung baut Brücken in alle Welt
Datenschutz