Sonderveröffentlichung

BESH Wolpertshausen Besonderes Erntedankfest

Die Besucher können sich wie gewohnt auf deftige Schlachtplatten frisch aus dem Kessel freuen. Foto: BESH

Auf dem Sonnenhof in Wolpertshausen wird am 25. August kräftig gefeiert. Auch der Regionalmarkt Hohenlohe hat geöffnet.

Wenn sich beim Hoffest auf dem Sonnenhof in Wolpertshausen Stadt und Land begegnen, profitieren beide Seiten: Die Besucher bekommen einen Einblick in die bäuerliche Arbeits- und Lebensweise, und die Landwirte können ihre Arbeit einem breiten Publikum vorstellen. Gemeinsam gespeist und gefeiert wird dabei natürlich auch.

Start mit Gottesdienst

Das Erntedankfest der besonderen Art zieht immer am letzten Sonntag im August tausende Besucher in die Hohenloher Gemeinde Wolpertshausen. Traditionell beginnt das Fest um 10 Uhr mit einem Gottesdienst im Hofgarten auf dem Sonnenhof. Die Predigt wird in diesem Jahr der frühere Landesbauernpfarrer Willi Mönikheim halten.

Ab 11 Uhr ist „Das Beste aus Küche und Keller“ geboten. Viele Gäste freuen sich auf eine deftige Schlachtplatte vom Schwäbisch-Hällischen Landschwein samt Kopffleisch, Innereien und Würsten frisch aus dem Kessel oder saftiges Weideochsenfleisch Boeuf de Hohenlohe vom Spieß sowie andere bäuerliche Spezialitäten.

Zahlreiche Info-Stände

Getreu dem Motto „Begegnungen von Stadt und Land“ bietet das Hoffest überdies Gelegenheit, sich umfassend zu informieren. Verbraucher können an diesem Tag mit Hohenloher Bauern ins Gespräch kommen und an den zahlreichen Ständen viel Wissenswertes über gesunde Ernährung sowie ökologischen Landbau erfahren.

Ein großer Bauernmarkt lädt zum Bummeln und Probieren ein. Beim Schaukäsen der Dorfkäserei Geifertshofen bekommen die Besucher Einblicke in die Kunst der Käseherstellung aus Heumilch, die das EU-Gütesiegel „garantiert traditionelle Spezialität“ (g.t.s.) trägt. Gästeführer Eberhard Mann stellt das Besuchsprogramm im Rahmen der Kampagne „Schwäbisch-Hällisches Qualitätsschweinefleisch g.g.A. (geschützte geographische Angabe) direkt vom Bauern – EU-garantierter Genuss“ vor.

Auszeichnung von Zuchttieren

Mit dem Traktor geht’s hinaus aufs Feld und zur Schweineweide. Am frühen Nachmittag können die Besucher eine Prämierung Schwäbisch-Hällischer Zuchtschweine im Vorführring verfolgen. Diese Tiere bilden das Herdbuch der alten Landrasse – den Nukleus der Zucht.

Die Zuchtleiter der alten Landrasse – Albrecht Weber (Stuttgart) und Maite Mathes (Hannover) – erklären den Zuschauern, worauf es bei den Schwäbisch- Hällischen Zuchttieren ankommt. Bewertet werden die Tiere nach Kriterien wie Fleischanteil, Rückenspeckdicke oder Anzahl der Ferkel. Es ist eine Ehrensache für die Züchter, dabei zu sein und, wenn möglich, eine Urkunde mit nach Hause zu nehmen.

Im Regionalmarkt Hohenlohe findet ein verkaufsoffener Sonntag mit Erzeugermarkt und Verkostung regionaler Spezialitäten statt. Im Mohrenköpfle Biergarten werden verschiedene Hohenloher Spezialitäten und frischer Blooz aus dem Holzbackofen serviert. Hier ist auch für Familien mit Kindern einiges geboten: Malen, Schminken, Tretschlepperparcours, Kräuterkränze basteln, Kräutersalz herstellen und vieles mehr.

Schon der Weg dorthin ist ein Vergnügen: Mit Kutschen werden die Gäste vom Sonnenhof zum Regionalmarkt gebracht. pm

Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall
Datenschutz