Anzeige

Gaildorf kauft vor Ort Gaildorf-Limpurger Land: Stärkung der Innenstadt

Vom Schuh über Möbel bis hin zu Kaffee oder Schnäpsen – auf dem Gaildorfer Hallengelände gibt es am Wochenende zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten.

Kleidung für Sport, Büro oder Alltag, Bücher, Brillen oder Hörgeräte – das und vieles mehr bieten die örtlichen Händler und Dienstleister zwei Tage lang in der Limpurghalle. Archivfotos

18.09.2021

In Gaildorf leben und direkt vor Ort kaufen: Die dritte Ausgabe von „Gaildorf kauft vor Ort“ macht das möglich: In der Limpurghalle bieten Einzelhändler am Samstag und Sonntag, 18. und 19. September, wieder Einblicke in ihr umfangreiches Sortiment. Der erste Limpurger Markt und ein buntes Programm ergänzen am Sonntag das Angebot.

Die Veranstalter sind überzeugt: Kaufen vor Ort lohnt sich. Wenn der Einzelhandel nicht überlebt, weil man bequemer und billiger im Internet kaufen kann, verödet die Innenstadt und das Leben in Gaildorf leidet. Dieser Entwicklung will sich das Mittelzentrum im Limpurger Land nicht kampflos ergeben und veranstaltet die dritte Ausgabe von „Gaildorf kauft vor Ort“. Von 11 bis 17 Uhr können Besucher und Kaufwillige in der Limpurghalle schlendern, einkaufen und sich sicher sein, dass durch die 3G-Regel und das Tragen von Atemschutzmasken ein Corona-freies Einkaufen möglich ist.

Mein Lieblingscafé

Vielfältiges Angebot

Mit dabei sind die Buchhandlung Schagemann mit einer großen Auswahl an Kinder- und Erwachsenenbüchern, das Elektrofachgeschäft EP Brodhag mit Haushaltsgeräten und der Vorstellung von E-Mobilität, das Akustikatelier Schenk mit seinen Hörsystemen und einem Gewinnspiel, das Fadenspiel von Elke Schubert mit Woll- und Jerseystoffangeboten und Optik Hermann mit einer breiten Auswahl an Seh- und Sonnenbrillen. Außerdem präsentieren sich und ihr Angebot Raumausstattung Küstner mit Artikeln zum Wohnbedarf und Lederwaren, der Sportpark Gaildorf mit seinen Fitnessleistungen, Sport Roth mit Sportartikeln und Mode sowie Raumausstattung Wahl mit Wohnausstattungen und Lederwaren.

Auch für das eigenen Zuhause gibt es am Wochenende einige Schmuckstücke zu entdecken.
Auch für das eigenen Zuhause gibt es am Wochenende einige Schmuckstücke zu entdecken.

Limpurger Markt

„Besonders freut mich, dass die Initiative ,NATÜRlich Gaildorf’ ihren schon lange geplanten Limpurger Markt veranstalten kann“, zeigt sich Bürgermeister Frank Zimmermann zufrieden. Und die Resonanz ist enorm: Mehr als zehn Aussteller und fünf Vereine werden am Sonntag von 11 bis 17 Uhr in der Körhalle ihre Produkte präsentieren und Einblicke in ihre Tätigkeiten geben. Darunter sind die Kaffeerösterei Kochergold, die Gehrhofer Stutenvorzugsmilch, Schimaneks Alpakafarm, Peter und Jürgen Engel mit ihren ausgezeichneten Edelbränden oder die Rümelinsmühle sowie zahlreiche weitere Anbieter regionaler Produkte.

Mit dem Rad um die Stadt

Außerdem gibt es ein buntes Programm, dessen Höhepunkt die kostenlosen Radtouren rund um Gaildorf mit Martin Zecha und seinen Guides sind. Die Strecke ist für City-Touren-, Mountain- und E-Bikes geeignet und kann jederzeit abgekürzt werden. Teilnehmer sollten einen Helm mitbringen.

Die Gruppen starten ab 9.30 bis etwa 14 Uhr. Ab 11 Uhr können Interessierte mit Bürgermeister Frank Zimmermann eine etwa zweistündige Runde durch den Gaildorfer Wald drehen. Dabei wird eine Strecke von rund 37 Kilometern bewältigt. Vor und nach der Tour können die Fahrräder auf einem bewachten Parkplatz vor dem TSV Vereinsheim sicher abgestellt werden.

Auch die Schenkenstadt wird Thema sein: Eine Interessensgemeinschaft Gaildorfer Bürger möchte wie die Stadtverwaltung den Zusatz „Schenkenstadt“ führen. Um dieses Anliegen publik zu machen, wird es einen Infostand mit Gewinnspiel geben. Initiator Martin Zecha hofft gemeinsam mit seinem Team darauf, den Gemeinderat der Stadt Gaildorf dazu zu bewegen, die Abstimmung zu wiederholen und doch für die Führung der Zusatzbezeichnung zu stimmen.

Unterstützung der Wirtschaft

„Die Aktion ,Gaildorf kauft vor Ort’ und der Limpurger Markt zeigen, was Gaildorf und die Region können. Hier sind wir zu Hause, hier leben wir und können nebenbei durch unser Einkaufen etwas für die örtliche Wirtschaft tun“, fasst Rathauschef Zimmermann das Ziel der Veranstaltungen zusammen.

Er hofft, am Samstag, 18., und Sonntag, 19. September, zahlreiche Besucher auf dem Hallengelände begrüßen zu dürfen. Diese sollten einen 3G-Nachweis mitbringen. Parkplätze gibt es vor den Hallen und in unmittelbarer Nähe. pm

Das Programm in der Übersicht

Die Aktion „Gaildorf kauft vor Ort“ findet statt am Samstag und Sonntag, 18. und 19. September, von 11 bis 17 Uhr in der Limpurghalle.

Die Initiative „NATÜRlich Gaildorf“ lädt zudem am Samstagabend um 19 Uhr zu einem Vortrag in den Wurmbrandsaal ins Alte Schloss.

Der Limpurger Markt spielt sich am Sonntag 19. September, von 11 bis 17 Uhr in der Viehhalle ab.