Die Gesundheitsmesse in Reutlingen ist Treffpunkt für alle, die in ihre eigene Gesundheit investieren wollen, die sich für Fragen der Gesundheit, für Vorsorge und Therapie interessieren und die sich informieren wollen – über Wellness und Sport, über Ernährung und moderne Medizin, über Reha-Methoden und Versicherungen. Wer Antworten sucht auf Lebens- und Gesundheitsfragen, der findet hier die richigen Ansprechpartner.

Dienstleistungen

An diesem Wochenende, 29. Februar und 1. März, geht es in der Stadthalle Reutlingen bereits zum vierten Mal um das körperliche Wohlbefinden – und wieder werden tausende Besucher erwartet. Was kein Wunder ist, schließlich bietet die Messe, die seit 2014 alle zwei Jahre stattfindet, die einmalige Gelegenheit, mit Experten ins Gespräch zu kommen, sich umfassend zu informieren und beraten zu lassen.

Über 90 Aussteller sind 2020 dabei, an den beiden Messetagen präsentieren Unternehmen und Institutionen zahlreiche Innovationen, Dienstleistungen und Trends aus den Bereichen Gesundeit, Sport und Wellness. Teilnehmen werden auch Verbände und Selbsthilfegruppen, die sich und ihre Arbeit auf der Messe vorstellen.

Veranstalter der Gesundheitsmesse sind die Stadt Reutlingen und die Kreiskliniken. Daneben sind mehrere Partner an Bord, darunter zum Beispiel die Gesundheitssport-Akademie, deren Fokus auf dem gesundheitlichen Aspekt von Fitness-Sport und der Vorbeugung von Verletzungen liegt.

Die Besucher erwartet an den zwei Messetagen ein informatives kostenloses Vortragsprogramm, die Referenten sprechen zum Beispiel zum Thema „Individuelle Ansätze bei metastasiertem Krebs“. Um verschiedene Beschwerden, deren Linderung und Prävention geht es auch in zahlreichen weiteren Vorträgen.

Medizinforum

Außerdem gibt es spannende Mitmach-Aktionen, und an vielen der Stände kann man auch selbst aktiv werden. So bieten die Kreiskliniken etwa an, an Puppen die Herz-Lungen-Massage zur Wiederbelebung einzuüben.

Das Besondere: Es werden Gesundheits-Checks angeboten, und man kann auch selbst aktiv werden.
Das Besondere: Es werden Gesundheits-Checks angeboten, und man kann auch selbst aktiv werden.
Zur Messe am 29. Februar und 1. März werden tausende Besucher erwartet. Veranstaltet wird sie von der Stadt Reutlingen, den Kreiskliniken und einigen Partnern. Foto: PR
Zur Messe am 29. Februar und 1. März werden tausende Besucher erwartet. Veranstaltet wird sie von der Stadt Reutlingen, den Kreiskliniken und einigen Partnern. Foto: PR

Was die Messe in Reutlingen zusätzlich zu einer besonderen Veranstaltung macht, das ist das kostenfreie Medizinforum, zu dem zum Auftakt der Veranstaltung geladen und das von den Kreiskliniken Reutlingen veranstaltet wird. Das Thema am Samstag, 29. Februar, 11 Uhr, dürfte besonders viele interessieren, denn die Chefärzte der Kliniken sprechen im kleinen Saal über Rückenschmerzen.

Eine weitere Besonderheit der Reutlinger Gesundheitsmesse ist der Gesundheitsparcours. Jeder Besucher erhält an der Kasse eine Teilnahmekarte und kann an einzelnen Stationen einen Gesundheits-Check machen – von der Blutdruckmessung bis zum Hörtest.

Aktiv werden

Offiziell eröffnet wird die Messe am Samstag, 29. Februar, um 9.45 Uhr, bis 17 Uhr hat man an diesem Tag Zeit, sich an den Ständen zu informieren, Vorträge in drei Sälen zu besuchen und am Aktionsprogramm teilzunehmen. Am Sonntag, 1. März, öffnet die Messe eine Stunde später, nämlich um 11 Uhr und schließt ihre Türen dann um 17 Uhr.

Vorträge und Aktionen finden übrigens an beiden Tagen statt, wobei man bei letzteren auch in Bewegung kommt: Angeboten wird zum Beispiel Zumba, Towel Fitness und brasilianischer Tanz. mcj