Anzeige

Büro/Office Individuell einstellbar

Ein guter Bürostuhl ist wichtig, auch, um Rücken- und Nackenschmerzen vorzubeugen. Foto: djd
Ein guter Bürostuhl ist wichtig, auch, um Rücken- und Nackenschmerzen vorzubeugen. Foto: djd

Einrichtung: Ein guter Bürostuhl gehört zur gesunden Basis-Ausstattung eines Arbeitsplatzes.

Eine gute Büroeinrichtung ist für den Erfolg eines Unternehmens fast ebenso wichtig wie die passende und perfekte Ausstattung mit Computern, Maschinen oder Werkzeugen für den Betrieb. Denn die Mitarbeiter können dann besonders gut und effektiv arbeiten, wenn am Arbeitsplatz alles stimmt. Das schließt Beleuchtung, Ablagen und Schränke genau so mit ein wie Bürotische und -stühle.


Wolfgang Stäudle e.K.

Tiefenfederung

Auf letztere sollte man besonders achten, schließlich geht es hier auch um die Gesundheit der Angestellten. Doch was ist ein guter Bürostuhl? Der Verein „Aktion gesunder Rücken“ (AGR) hat einige Merkmale zusammengestellt: Laut AGR sollten Standard-Bürostühle über eine wirkungsvolle Tiefenfederung verfügen, die für ein Abfedern beim Hinsetzen sorgt und dadurch Wirbelsäulenstauchungen vermeidet.

Die Sitzfläche mit einstellbarer Sitzneigung nach vorne kann auch in der Tiefe individuell eingestellt werden. Für eine Entlastung der Schulter-Armmuskulatur sorgen höhen-, breitenund tiefenverstellbare Armstützen – das ist besonders bei intensiver Arbeit am Bildschirm wichtig. Auch sollte der Stuhl über einen individuell oder automatisch einstellbaren Rückenanlehndruck sowie eine hohe Rückenlehne verfügen.

Funktionalität

Ein guter Bürostuhl benötigt nur wenige, dafür aber funktional sinnvolle und gut erreichbare Bedienelemente. In Verbindung mit rückenfreundlichem Verhalten, zum Beispiel einem häufigen Wechsel der Arbeitshaltung, ist dies eine wichtige Voraussetzung dafür, um Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Arbeitnehmer zu stärken und zu erhalten.

Überhaupt gilt: Die Gesamtheit des Büroarbeitsplatzes ist wichtig – also Umgebung, Lichtverhältnisse und eine darauf abgestimmte Beleuchtung. Auch das Schreibtischmaß und die Bildschirmanordnung spielen eine Rolle, alles muss aufeinander abgestimmt sein.

Alternative Stehpult

Und: Eine ideale Ergänzung zum normalen Tisch-Bürostuhl- Ensemble sind kombinierte Steh-Sitz-Arbeitsplätze oder ein zusätzliches Stehpult.

Ganz besonders hohe Anforderungen müssen Bürostühle erfüllen, die an 24-Stunden-Arbeitsplätzen wie beispielsweise an Leitstellen eingesetzt werden. Zum einen sollten sie eine aufrechte Sitzhaltung unterstützen, aber auch wechselnde Sitzhaltungen und optimalen Sichtkontakt ermöglichen. Weshalb diese Stühle auch immer über eine verstellbare Nackenstütze verfügen müssen.

Wichtig sind zudem Qualität und Robustheit. Denn sie müssen auch für Personen mit hohem Körpergewicht und für den Einsatz im Drei- Schicht-Betrieb geeignet sein. swp

Wolf der Büroeinrichter GmbH
Datenschutz