Sonderveröffentlichung

Nedele&Partner Adler-Quartier Lebensraum in der Ortsmitte

Neubau: Die Bauplanung Nedele&Partner realisiert in eineinhalbjähriger Bauzeit auf dem „Adler-Areal“ in Engstingen drei Wohngebäude mit 16 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten.

Neugestaltung in der Engstinger Ortsmitte: Das Adler-Quartier wurde von der Bauplanung Nedele&Partner bebaut. Fotos: Ralf Ott

26.04.2021

Die Engstinger Ortsmitte hat ein neues Gesicht: Mit drei Wohngebäuden, in denen auch zwei Gewerbeeinheiten untergekommen sind, hat die Bauplanung Nedele&Partner auf dem früheren Adler-Areal an der B 313 in Großengstingen insgesamt 16 Wohneinheiten geschaffen. Der „Bau des Wohnquartiers Adler“ auf dem brachliegenden Gelände war der letzte Baustein zum Abschluss des „Sanierungsgebiets Ortskern II“, wie es der Engstinger Bürgermeister Mario Storz beim Spatenstich für das Projekt durch den Bauplaner und Bauherrn gesagt hatte. Das Unternehmen hat mittlerweile eine der beiden Gewerbeeinheiten selbst bezogen und dort Büros, Besprechungszimmer und einen Gemeinschaftsraum eingerichtet. Auch der Umzug der Kreissparkasse von ihrem bisherigen Standort in die neuen Räume ist mittlerweile fertig, am Montag ist die Eröffnung.
    

Bauzeit von rund 18 Monaten

„Ende vergangenen Jahres waren die drei Gebäude weitgehend fertig“, berichtet Martin Nedele. Das Wohnquartier Adler wurde damit, wie geplant, in 18 Monaten Bauzeit errichtet. Dabei stand das Vorhaben gleich zu Beginn vor großen Herausforderungen, da es auf einer ehemaligen Hüle errichtet wurde. Diese wurden dort angelegt, wo sich das Wasser aufgrund des verdichteten Bodens gesammelt hat. Daher musste zu Beginn die Baugrube mit großen Stahlwänden gegen das Eindringen von Wasser gesichert werden. Ein kostspieliges und nicht ganz risikoloses Unterfangen, da zum einen beim Einschlagen und Herausziehen der Stahlwände starke Erschütterungen entstehen und zum anderen die Spezialfirma unerwartet auf eine Gasleitung gestoßen ist. „Doch es ist alles gut gegangen“, freut sich der Bauträger nach dem Abschluss der Arbeiten.

Unter dem Areal wurde eine Tiefgarage angelegt, die 22 Stellplätze bietet, dazu kommen noch einmal 21 ebenerdige Parkplätze. Die Wohnungen mit eineinhalb bis vier Zimmern sind zwischen 55 und 110 Quadratmeter groß und verfügen jeweils über einen Balkon oder eine Terrasse.

Sehr guter Energiewert

Sie werden jeweils etwa zur Hälfte von Eigentümern und Mietern genutzt. Der Quadratmeterpreis liegt laut Nedele je nach Lage der Wohnung bei rund 3000 Euro. Die Gebäude wurden nach dem KfW-55 Standard errichtet. Sie unterschreiten damit den aktuellen EnEV-Standard um 45 Prozent. Regenerative Energien werden in Form von Holzpellets für die Heizung eingesetzt und die Räume verfügen über dezentrale Lüftungsgeräte. „Ein besonderes Augenmerk haben wir natürlich angesichts der Bundesstraße auf den Schallschutz gelegt“, so Nedele. Der diffusionsoffene Aufbau mit Mineralwolldämmung liefert hier gute Ergebnisse und ist zudem nicht brennbar.


Bauplanung Nedele & Partner
BWU - Institut für Hydrogeologie und Umweltgeologie Baugrunduntersuchungen

Der Grundstückszuschnitt hat die Planer vor besondere Herausforderungen gestellt. Letztlich fügen sich die Gebäude nun harmonisch in die umgebende Bebauung in der Ortsmitte ein – das gilt auch für die Farbgestaltung. Von Ralf Ott