Sportpark Gaildorf Schmerzfrei durch gezielte Bewegung

David Mordtan will während seines Vortrags alle Fragen rund um Rückenschmerzen klären. Zudem erhalten die Besucher umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Krankheitsbildern, Ursachen, Therapiemöglichkeiten und zur Prävention. Fotos: PR
David Mordtan will während seines Vortrags alle Fragen rund um Rückenschmerzen klären. Zudem erhalten die Besucher umfangreiche Informationen zu den verschiedenen Krankheitsbildern, Ursachen, Therapiemöglichkeiten und zur Prävention. Fotos: PR
16.01.2019

Der Schmerztherapeut David Mordtan ist am Mittwoch, 23. Januar, ab 19 Uhr im Sportpark Gaildorf zu Gast. Während des kostenlosen Informationsabends erhalten die Besucher tiefgreifende Einblicke in das Thema Rückengesundheit.

Rückenschmerzen, Arthrose und ein muskuläres Ungleichgewicht – damit hat der Schmerztherapeut David Mordtan seit 2009 in seiner Physiopraxis „AktivioMed“ in Karlsruhe sowie in seinem Gesundheitsstudio „AktivioSport“ nahezu täglich zu tun. Alle, die aktuell an Arthrose, Rückenbeschwerden oder anderen orthopädischen Beschwerden leiden oder die sich präventiv mit dem Thema auseinander setzen möchten, lädt der Sportpark Gaildorf zum großen Informationsabend „Volkskrankheit Rückenschmerzen“ am kommenden Mittwoch, den 23. Januar, um 19 Uhr in den Gesundheitsclub ein. Der Einlass beginnt um 18.30 Uhr.

Eine feste Tradition

Im Anschluss an den Vortrag wird David Mordtan gerne alle Fragen der Besucher klären. Diese erhalten zudem tiefgreifende Einblicke in die verschiedenen Krankheitsbilder, Ursachen, Therapien und zu Präventionsmöglichkeiten. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos und völlig unverbindlich. Aufgrund der hohen Resonanz der vergangenen Informationsabende wird eine Voranmeldung empfohlen. Diese ist telefonisch unter 0 79 71 / 88 58 möglich.

"Wohlbefinden und Gesundheit hängen zum Großteil vom Zustand unserer Muskulatur ab."

David Mordtan, Schmerztherapeut

Informationsabende haben im Sportpark eine lange Tradition. „Seit November 2014 führen wir in regelmäßigen Abständen sehr erfolgreiche Veranstaltungen rund um die Schwerpunkte Fitness und Gesundheit durch“, berichtet Studioleiter Fabio D‘Alessandro. „Doch insbesondere in den Bereichen Schmerztherapie, Behandlung sowie Prävention möchten wir nun noch einen Schritt weiter gehen“, erläutert er. Aus diesem Grund wird mit dem nunmehr zehnten Informationsabend jetzt der Arthrose sowie den Gelenk- und Wirbelsäulenleiden der Kampf angesagt.

Sportpark Gaildorf

„Wohlbefinden, Gesundheit und Vitalität hängen zu einem Großteil vom Zustand unserer Muskulatur ab“, weiß David Mordtan. „Bei der Mehrzahl der Rückenpatienten liegen die Ursachen von Beschwerden wie etwa Schmerzen, in einer schwachen oder unterschiedlich entwickelten Rumpfmuskulatur.“ Diese Probleme seien vorwiegend auf einseitige Bewegungen und somit unzureichende muskuläre Belastung zurückzuführen. „Die Folge ist ein deutlich zu schwacher Körper, der seine natürlichen, alltäglichen Aufgaben nicht mehr erfüllen kann“, ergänzt der Therapeut.
Bereits seit 2014 finden im Sportpark Informationsabende statt. Für Mittwoch konnte David Mordtan als Redner gewonnen werden.
Bereits seit 2014 finden im Sportpark Informationsabende statt. Für Mittwoch konnte David Mordtan als Redner gewonnen werden.
Auch weitere Schäden sind denkbar. „Viele Patienten nehmen aufgrund der Beschwerden eine Schonhaltung ein, um den Schmerzen zu entgehen“, führt er weiter aus.

Schonhaltung vermeiden

Ein Fehler, denn aufgrund einer unzureichenden Aktivierung können sich auch Knorpelschäden, etwa in Knie, Schulter und Hüfte noch deutlich verschlechtern. „Die Patienten geraten in einen Teufelskreis“, verdeutlicht Mordtan. „Denn auch diese Gelenkschäden bereiten den Betroffenen oft große Schmerzen“, sagt er. Sie machen das Gelenk zudem steifer und somit auch unbeweglicher. Er empfiehlt, den Beschwerden mit sanften Bewegungen zu begegnen. „Bettruhe bei Rückenschmerzen war gestern“, macht er Mut. „Heute weiß man, dass die körperliche Schonung maximal zwei bis drei Tage andauern sollte.“

Regelmäßige Aktivierung

Das gelte ebenfalls im Falle von Arthrosen. „Die Gelenke sollten zeitnah benutzt und somit durchblutet sowie mit Nährstoffen versorgt werden“, so der Therapeut. „Das hilft, die Beweglichkeit zu erhalten.“ Einem weiteren Abbau des Knorpels wird entgegengewirkt. Die Beschwerden im Rücken und in den Gelenken können auf diesem Wege gelindert werden. „Auch wenn es hierbei natürlich auf die Form der Schmerzen ankommt“, fügt er hinzu.

"Bandscheibe und Wirbelsäule werden durch die steigende Muskelkraft besser gestützt."

David Mordtan, Schmerztherapeut

„Bei Arthrosen werden heute viel zu rasch Operationen durchgeführt“, sagt Mordtan. Dies bestätigt auch Fabio D‘Alessandro. „Kunden, die jahrelang in ärztlicher Behandlung waren oder denen eine Operation angeordnet wurde, konnten teilweise bereits nach acht bis zehn Wochen regelmäßigem Rückentrainings in unserem Rücken-Zentrum und mit einer anschließenden Oberwassermassage ihre Schmerzen reduzieren“, erzählt der Studioleiter von seinen Erfahrungen. „Eine Operation konnte durch die regelmäßige Aktivierung häufig verhindert werden.“

Ideal seien gleichmäßige, schonende Bewegungen am e-Gym-Zirkel, der ein fehlerfreies und effektives Training garantiere. Das spezielle Rückentraining des Gaildorfer Sportparks beginnt mit einer Ermittlung des Ist-Zustandes der Patienten. Auf deren Basis stellen die betreuenden Trainer einen individuellen und verständlichen Trainingsplan zusammen. Danach beginnen die Übungen nach ausgewählten Bewegungskonzepten. „Unser gezieltes und ganzheitliches Rückenprogramm richtet sich an Frauen und Männer mit Rückenproblemen“, klärt D‘Alessandro auf. Es sei allerdings ebenso für die Prävention geeignet.

„Durch die steigende Muskelkraft werden Wirbelsäule und Bandscheibe deutlich besser gestützt und erhalten“, verrät der Experte. Das Muskelkorsett verkrafte somit auch hohe Belastungen – ohne auf diese mit Schmerzreizen zu reagieren.

Angenehme Effekte

„Die Rückenschmerzen nehmen deutlich ab. Weitere positive Effekte sind eine Steigerung des körperlichen Wohlbefindens und die der generellen Lebensqualität“, klärt er auf.

Neben dem persönlichen Kräftigungs-Programm nach ausgewählten Bewegungskonzepten, bietet der Sportpark Gaildorf seit diesem Jahr auch das sogenannte Extrafit-Muskellängentraining an. Dabei handelt es sich um acht Stationen, an denen die Muskulatur korrekt gedehnt und anschließend in die ursprüngliche Form gebracht werden kann.

Denn eine verkürzte Muskulatur kann ebenso Schmerzen auslösen wie eine zu schwach ausgeprägte. pm
Sportpark Gaildorf


Zur Person

David Mordtan wurde am 17. April 1974 geboren. Als Sportrehabilitationstrainer hat er schon frühzeitig damit begonnen, mit Menschen an ihrer Gesundheit zu arbeiten. Den Weg in die Medizin beschritt er unter anderem als Physiotherapeut, Manualtherapeut, Rückenschmerztherapeut, Ernährungsberater und Mind-Body-Coach.

Seit 2009 ist David Mordtan Teilhaber in der Physiotherapiepraxis „AktivioMed“ in Karlsruhe. 2012 wurde das angeschlossene Gesundheitsstudio „Aktivio-Sport“ gegründet. In diesem sollen sportlich unerfahrene Personen gefördert werden. pm
zurück zur Übersicht Gaildorf
Datenschutz