Sonderveröffentlichung

Frühstück für Genießer Eine Portion Luxus im Alltag

Wie im Schlaraffenland: Auswärts zu frühstücken, ist ein Stück Lebensqualität. Foto: Marc Weigert
Wie im Schlaraffenland: Auswärts zu frühstücken, ist ein Stück Lebensqualität. Foto: Marc Weigert

Wer seinen Tag gleich mit einem Verwöhnprogramm beginnen möchte, genießt sein Frühstück im Café – und am besten mindestens zu zweit.

Von Claudia Linz  

Gibt es etwas Schöneres, als im Café zu frühstücken? Etwas Genussvolleres, als die erste Mahlzeit des Tages in ihrer ganzen Vielfalt auszukosten? Auswärts geht das, denn dort konzentriert man sich auf das Wesentliche: auf das Essen.

Egal, ob puristisch mit Brötchen, Croissant und Marmelade oder dekadent mit Räucherlachs, Kaviar und einem Glas Sekt. Ob gesund mit Fitness-Müsli und Joghurt, vegetarisch mit verschiedenen Aufstrichen oder deftigherzhaft mit Schinken und Salami: Jeder Geschmack wird bedient. Und nebenbei kann man immer wieder herumexperimentieren.

Schon mal Eier im Glas probiert? Oder Obstsalat gleich zum Frühstückskaffee? Apropos: Im Café muss man dafür nicht – wie zu Hause – gleich eine riesige Wassermelone oder eine frische Ananas anschneiden. Dort ordert man in kleinen verzehrbaren Mengen – und genießt doch das volle Angebot. Denn wer hat schon Zeit und Muße, zu Hause fünf verschiedene Wurst- und Käsesorten, Gemüsesticks und Obststückchen dekorativ auf einer Platte zu drapieren, sich Rührei zu braten und Orangen auszupressen?
           

Toast mit Marmelade, Rührei, Räucherlachs, Obst, Tomate mit Mozzarella – im Café gibt es Frühstück in beliebiger Vielfalt und für jeden Geschmack.                Foto: Stockcreations/Shutterstock.com
Toast mit Marmelade, Rührei, Räucherlachs, Obst, Tomate mit Mozzarella – im Café gibt es Frühstück in beliebiger Vielfalt und für jeden Geschmack.                Foto: Stockcreations/Shutterstock.com

Das alles hingegen erhält man im Café. Zwischen „City Schwäbisch Hall“- oder „Salzsieder“-, Familien- oder Genießerfrühstück wählt man zum Beispiel im Haller Café am Markt. Auch die Kaffeespezialitäten lassen keine Wünsche offen. Bei schönem Wetter kann man sich die erste Mahlzeit des Tages auf der Terrasse am Marktplatz schmecken lassen. Und mit etwas Glück findet dabei auf der Großen Treppe vor St. Michael eine Probe der Haller Freilichtspiele statt.

Die Aussicht auf das neue Globe-Theater und den Kocher genießt der Gast im Haller Café Ableitner zum Beispiel beim Genießerduett für zwei. Wurst und Käse, geräucherter Lachs, Obst und Gemüse sind dabei stilvoll auf einer Etagere angerichtet. Auf Wunsch bestellt man sich Rührei mit oder ohne Speck einfach dazu. Die Landeier stammen übrigens vom eigenen Hof. „Frischer geht es nicht“, ist Inhaber Joachim Burkart überzeugt. Einen „guten Start“ in den Tag verspricht das gleichnamige Frühstück mit Vollkornbrot, Müsli, Naturjoghurt und Obst.

Von 7 bis 11 Uhr lädt die Landbäckerei Tauberschmidt im Michelfelder Gewerbegebiet Kerz zum ausgiebigen Genussfrühstück ins „BrotCaffee“. Das Besondere dort: Der Gast, der einen zweiten Kaffee möchte, bezahlt für den „Nachschlag“ nur den halben Preis.

Wer sich im Alltag ein wenig Luxus gönnen und sich verwöhnen lassen möchte, kann also einfach anderen die Zubereitung des Frühstücks überlassen. Nur eines ist dabei zu tun: rein in die Klamotten und raus aus dem Haus oder der Wohnung. Und dann heißt es nur noch auswählen und sich die Leckereien in aller Ruhe und Entspanntheit schmecken lassen.

Cafe Am Markt Die Genusskonditorei
Landbäckerei Tauberschmidt
Ableitner Caféhaus, Conditorei
Datenschutz