Endlich fitter, schlanker, gesünder: 2020 soll alles besser werden! „Wer seinen guten Vorsätzen Taten folgen lassen möchte, findet in der Fitness- und Freizeitanlage Move in Gschlachtenbretzingen die richtige Adresse“, verspricht Inhaber Jörg Bornhäuser. „Mit unserem hochqualifizierten, fürsorglichen Team und unseren modernen Geräten, haben wir die besten Voraussetzungen, die Menschen bei der Erreichung ihrer individuellen Ziele zu unterstützen.“ Dabei können Neu- und Bestandsmitglieder aktuell von besonderen Konditionen profitieren.

Empfehlungen werden belohnt

„Wer sich jetzt für eine Mitgliedschaft entscheidet, trainiert vier Wochen lang für nur 29 Euro“, macht er neugierig. Doch auch bisherige Mitglieder haben Grund zur Freude. Für jede Weiterempfehlung aus der eine neue Mitgliedschaft resultiert, dürfen sie den Sonderpreis drei Monate lang in Anspruch nehmen. „Mit nur vier erfolgreichen Weiterempfehlungen trainiert man somit das gesamte Jahr über für 29 Euro monatlich.“  

Move Fitness- und Freizeitanlage

Das Move wachse seit über 25 Jahren durch die begeisterten Mitglieder, also von innen nach außen heraus. „Das liegt mitunter an unserem sehr freundlichen Miteinander und unserer hohen Betreuungsqualität sowie -intensität.“ Insgesamt sind 27 Mitarbeiter, 18 davon in Festanstellung, am Standort beschäftigt, um für die Mitglieder des 1500 Quadratmeter großen Studios täglich alles zu geben.

Das Leistungsspektrum umfasst mehrere computergestützte eGym-Gerätezirkel, einen großzügigen Geräte- und Hantel-Bereich, einen Herz-Kreislauf-Bereich, einen Functional-Fitness-Bereich, eine Kurs-Area mit über 200 Kursen im Monat und einen separaten Beweglichkeits-Zirkel. Zudem gibt es einen Wellnessbereich mit drei Saunen, viele kostenlose Parkplätze und eine Kinderbetreuung. Seit Mai 2008 gehört das Studio zu den „Top 100 Studios“. „Diese Auszeichnung gewährleistet uns einen außerordentlichen Gebietsschutz auf die neueste Ausstattung und moderne Fitnesskonzepte. Diese sind aber nur hilfreich, wenn man ein engagiertes und qualifiziertes Team hat. Und das haben wir“, ist er sich sicher.

„Trotzdem werden wir auch 2020 an uns arbeiten, um uns als Gesundheitsstudio immer weiterzuentwickeln.“ So wird seit diesem Monat die Fasziale Schmerztherapie angeboten. Bei dieser gilt es, Dysbalancen im Körper ganzheitlich auszugleichen, um Schmerzauslöser gezielt anzugehen. Im Studio trainieren und die Krankenkasse bezahlt? Das wiederum steht bei den „Paragraf 20-Kursen“ auf dem Programm. Diese stehen auch Nicht-Mitgliedern offen. Weitere Infos gibt es direkt im Studio. Last, but not least wird es im Move in diesem Jahr einige Umbaumaßnahmen geben. „Darauf können sich alle schon freuen“, schließt Bornhäuser. pm