Die Hose kneift seit den Schlemmereien an den Feiertagen und die Lieblingshose saß auch schon einmal lockerer? „Wer spätestens jetzt unzufrieden ist mit seiner Figur, der sollte gleich etwas dagegen unternehmen“, weiß Jörg Bornhäuser, Inhaber der Fitness- und Freizeitanlage Move in Gschlachtenbretzingen. Wie das funktioniert, erfahren Interessierte am Montag, 13. Januar, um 18.30 Uhr. An diesem Tag lädt das Move zu einem kostenlosen Info-Abend für die erste Stoffwechselkur in diesem Jahr ein.

Von der Kur überzeugt

„Es geht vor allem darum, den Darm zu reinigen, den Körper zu entschlacken, zu entgiften und zu regenerieren. Der Gewichtsverlust ist eigentlich nur ein sehr positiver Nebeneffekt“, erklärt der Fitness-Experte. Auch bei Beschwerden wie Diabetes, Migräne, Cellulitis, Schnarchen oder einem schlechten Hautbild könne die Kur helfen. Bornhäuser sowie viele Mitarbeiter haben sie selbst ausprobiert – und schwören darauf. „Alle haben nicht nur ein bis zwei Kleidergrößen abgenommen, sondern erfreuen sich auch einer besseren Gesundheit“, unterstreicht er. Sein Wissen gibt Bornhäuser seit Oktober 2014 in seinen Stoffwechselkursen weiter. „Bereits über 1550 Personen haben seither erfolgreich teilgenommen.“ Eine von ihnen ist Nicole Schenk. „Ich habe im Januar 2019 angefangen, im Move zu trainieren. Dann bin ich auf die Kur aufmerksam geworden und habe im März mitgemacht“, berichtet die Hallerin, die damals noch 106 Kilogramm gewogen hat.

Bereits nach kurzer Zeit stellten sich auf der Waage die ersten Erfolge ein. Nach 21 Tagen hatte sie schließlich 13 Kilogramm abgenommen. Das habe sie viel schneller und unkomplizierter geschafft, als sie es sich vorgestellt hatte. So lernte sie unter anderem, wie man die Ernährung gesund und dauerhaft umstellt. Dabei nahm sie pflanzliche Nährstoffe mit Aloe Vera zu sich. Diese sollen der Zellerneuerung und Entgiftung des Körpers dienen.

Betreutes Training

Um die Muskulatur zu erhalten, die wichtig ist, um den Grundumsatz zu steigern, trainierte Schenk unter Anleitung von Sporttherapeuten zweimal pro Woche für maximal 50 Minuten. Die Kur habe sich gelohnt: „Für mich war sie der Startschuss, um weiterzumachen“, sagt die Fahrdienstlerin. Inzwischen schwingt sich das Move-Mitglied mit viel Spaß sogar noch einen weiteren Tag wöchentlich auf die Geräte. „Dadurch habe ich zusätzliche 30 Kilogramm und somit insgesamt acht Kleidergrößen verloren. Nun kann ich endlich das tragen, was ich möchte“, sagt sie strahlend. Ihr Gewicht konnte sie auch über die vergangenen Festtage halten.

„Uns ist es wichtig, dass jeder seine individuellen Ziele erreicht“, betont Bornhäuser. „Daher werden die Kur-Teilnehmer, die übrigens keine Mitgliedschaft abschließen müssen, sehr intensiv betreut.“ Nach dem Kurs solle man dennoch weiter auf die Ernährung achten. „Aber Schokolade oder gelegentlich ein Bier sind natürlich erlaubt.“ hap/pm

Info Das kostenlose Infoseminar am Montag, 13. Januar, beginnt um 18.30 Uhr. Eine telefonische Anmeldung unter 07 91 / 4 12 10 wird empfohlen. Der Kurs startet am Montag, 20. Januar.