Anzeige

Fitness- und Freizeitanlage Move Lästigem Winterspeck den Kampf ansagen

Berta Bölz trainiert nach der Kur weiterhin im Move. Foto: kas
Berta Bölz trainiert nach der Kur weiterhin im Move. Foto: kas

Entschlacken, abnehmen, wohlfühlen – das ermöglicht Jörg Bornhäuser von der Fitness- und Freizeitanlage Move. Alle Infos zu seinem Kur-Angebot gibt es am 11. März um 18.30 Uhr.

Kaum kitzeln die ersten warmen Sonnenstrahlen die Nasen, werden dicke Jacken und Pullover im Schrank verstaut. Endlich ist es wieder Zeit für knappe T-Shirts und leichte Sommerkleider. „Um sich in ihrem Körper wohlzufühlen, möchten viele den lästigen Winterspeck los werden“, weiß Jörg Bornhäuser, Inhaber der Fitness- und Freizeitanlage Move in Michelbach. Daher startet unter seiner Leitung am 19. März die nächste Stoffwechselkur. Bereits am Montag, 11. März, informiert er um 18.30 Uhr darüber.

„In erster Linie geht es darum, den Darm zu reinigen, den Körper zu entschlacken, zu entgiften und zu entsäuern sowie die Zellen zu regenerieren. Der Gewichtsverlust ist eigentlich nur ein angenehmer Nebeneffekt“, sagt der Fitnessexperte. Auch bei Beschwerden wie Diabetes, Migräne, Schnarchen, Cellulitis oder einem schlechten Hautbild könne die Kur Abhilfe schaffen.

Über 1450 Teilnehmer haben die Kur seit Oktober 2014 durchlaufen. Darunter auch Berta Bölz. Als sie bei einem der Infoabende das erste Mal einen Fuß in ein Fitnessstudio setzte, wusste die Rentnerin noch nicht, dass sie innerhalb von 21 Tagen gleich zwei Kleidergrößen verlieren würde.

Während der Kur trainierte die Hessentalerin zweimal wöchentlich rund eine Stunde unter Anleitung der Sporttherapeuten des Studios. Zugleich wurde ihr Koch- und Essverhalten auf eine gesunde und vitaminreiche Ernährung umgestellt. „Hunger oder Verlangen nach Süßem hatte ich nicht“, versichert Bölz. Dank der Tipps und Anleitungen der Experten, fühlte sie sich immer fitter. Bornhäuser erklärt: „Die ausgeklügelte Kur besteht aus vier Säulen: einer gesunden Ernährungsumstellung, pflanzlichen Vitalstoffen, die begleitend eingenommen werden, homöopathischen Globuli sowie einem angepassten Muskeltraining.“

Insbesondere die aufgebauten Muskeln sowie die bewusstere Ernährung sorgen dafür, dass die Teilnehmer langfristig ihr neues Gewicht halten. Und das Bornhäuser zufolge auch dann, wenn sie wieder so viel essen dürfen, wie sie wollen. Er betont: „Ausgewogen und gesund sollte die Ernährung weiterhin sein.“ Auf die geliebte Schokolade, ein Bier oder eine andere Belohnung muss nicht gänzlich verzichtet werden. Bornhäuser sagt: „Das gehört mit zur Lebensqualität und ist selbstverständlich möglich.“ pm

Info
Das kostenlose Infoseminar am Montag, 11. März, beginnt um 18.30 Uhr in den Räumlichkeiten des Move in Gschlachtenbretzingen. Eine vorherige Anmeldung wird empfohlen. Der neue Kurs startet am Dienstag, 19. März, ebenfalls um 18.30 Uhr.

Move Fitness- und Freizeitanlage
Datenschutz