Sonderveröffentlichung

Ein besonderes Gesundheitsstudio In Beimerstetten ist „alles anders“

Das Gesundheitsstudio Aktiv X geht neue Wege – was das Training an Geräten und die Raumgestaltung angeht.

Jürgen Hörsch macht in seinem Studio einiges anders. Fotos: Barbara Hinzpeter

10.09.2020

Alt und Jung sollen gerne kommen und Freude haben am Sport. Das ist das Credo von Jürgen Hörsch. Zugleich legt er aber großen Wert auf effektives Training für Leistungssportler wie für Menschen, die fit werden oder bleiben möchten. Gesundheit und Prävention haben dabei einen hohen Stellenwert. 

Dafür hat der Ingenieur und Fitnesstrainer in Beimerstetten ein besonderes Studio geschaffen. Das wird beim Eintreten deutlich: Der Blick fällt nicht in eine seelenlose Halle, sondern auf den Empfangstresen samt kleinem Bistro im Vintage-Stil.

aktiv X Gesundheitsstudio

Gelenkschonend trainieren

Gleich ums Eck wartet der „Zirkel“ – das Herzstück des Studios: Im Halbkreis aufgestellte spezielle Geräte, die durch einen geschwindigkeitsabhängigen hydraulischen Widerstand besonders effektiv sind. „Das ist ein Trainingsgefühl wie im Wasser“, schwärmt Hörsch. In nur 30 Minuten seien alle Muskelpartien gelenkschonend trainiert.
      

Max Hörsch ist Student im Gesundheitsbereich und Fitnesstrainer.
Max Hörsch ist Student im Gesundheitsbereich und Fitnesstrainer.

Vor fünf Jahren hat Hörsch mit dem Umbau des ehemaligen Lagergebäudes begonnen. Sein Traum war ein eigenes Studio, in das er seine 40-jährige Trainingserfahrung mit unterschiedlichen Konzepten einfließen lassen konnte und kann. Fertig ist er nicht, Ideen hat er genug. „Ich bin ein Schaffer“, sagt der 56-Jährige, der im Hauptberuf „beim Daimler“ arbeitet.

Gerade fertig und sehr gut angenommen ist das jüngste Projekt in der Bahnhofstraße: eine Fläche auf dem Garagendach für Gymnastik, Seilspringen oder Stretching unter freiem Himmel. Von dort geht es in einen neu ausgebauten Raum, in dem ab Herbst Entspannungskurse angeboten werden. Hochwertige Cardiogeräte, ein Bereich für Muskelaufbau, individuelles Aufbautraining sowie die bei Menschen mit Rückenproblemen beliebte Inversionsbank bieten das Passende für jeden Bedarf. Besonders bei jungen Sportlern beliebt sind die Kletterwand und das spielerische Training von Reaktion und Koordination an einer interaktiven Wand. Auch einen kleinen Wellnessbereich und einen Kursraum hat Hörsch in dem Gebäude untergebracht. Hier finden jeder und jede zwischen 12 und 88 Jahren seine oder ihre Nische.

Wer sich unter qualifizierter Anleitung ausgepowert hat, setzt sich gern an den Cafétisch und lässt sich von Hörschs Ehefrau Carmen einen Cappuccino servieren. Mit ihrer sonnigen Ausstrahlung sei sie „die gute Seele“ des Hauses, sagt Jürgen Hörsch. Es kann auch passieren, dass man in den Genuss einer Kostprobe von ihrer „phänomenalen Backkunst“ kommt.

Zuverlässiges Team

„Familiäre Atmosphäre“ herrscht dort auch im Wortsinn: Sohn Max (22), Student im Gesundheitsbereich, ist Fitness-Trainer und hilft beim Bau. Florian (18) macht in seiner Freizeit Thekendienst, Julia (25) wird auf Wunsch als Ernährungsberaterin unterstützen. Es stimmt: Hier ist alles anders. Auch das Verhältnis zu den Mitarbeitern ist herzlich: „Wir sind sehr stolz auf unser zuverlässiges Team“, sagt Jürgen Hörsch.

Neben individuellem Training bietet das Studio Kurse, darunter Stretching und Selbstverteidigung. Barbara Hinzpeter