Sonderveröffentlichung

100 Jahre Franz Einsiedel Die Dachdecker seit vier Generationen

Bereits der Firmengründer, Franz Einsiedel, war Mitglied der Dachdeckerinnung. Schon er sorgte nach Sturm und Hagel dafür, dass die Ulmer nicht im Regen stehen. FOTOS: FRANZ EINSIEDEL

Die Firma Franz Einsiedel ist eine Institution. Seit nunmehr einem Jahrhundert steigen sie den Ulmern aufs Dach.
   

Von Lars-Eric Herfurth

„Um die Jahrhundertwende“, erzählt Franz Einsiedel und lehnt sich in seinem Bürostuhl zurück, „verließen Karl, Ferdinand und Franz Einsiedel Thüringen.“ Während es Karl nach Augsburg verschlug, ließen sich seine Brüder in Ulm nieder. „Es war 1919, als mein Großvater wohl ausreichend Kapital erarbeitet hatte, um einen eigenen Betrieb zu gründen.“ Mittlerweile war Franz Einsiedel verheiratet und hatte mit seiner Frau Luise, die aus Böblingen stammte und ebenfalls im Betrieb arbeitete, zwei Kinder: Elfriede und Franz.   

In der Nachkriegszeit leistete die Franz Einsiedel GmbH ihren Beitrag zum Wiederaufbau des zerstörten Ulms.
In der Nachkriegszeit leistete die Franz Einsiedel GmbH ihren Beitrag zum Wiederaufbau des zerstörten Ulms.

Ihr Sohn Franz war es auch, der im Anschluss an die Kriegsgefangenschaft das Unternehmen übernahm, das zwischenzeitlich kommissarisch ein Onkel geleitet hatte. Zuerst hatte sich Franz Einsiedel in der Fabre-du-Faurs-Straße, wo heute das Schubart-Gymnasium steht, angesiedelt. „Über den Lastenausgleich bekamen wir ab 1964 ein Grundstück in der Multscherstraße 1 und bis ins Jahr 1976 waren wir auch im Grimmelfinger Weg 42 beheimatet“, beschreibt der Enkel des Firmengründers einen Teil der örtlichen Situation. „Seit 1976 findet man uns schließlich im Donautal. Zuerst in der Daimlerstraße 7 und seit 2015 in einer Werkhalle mit darüberliegenden Büros und Sozialräumen sowie einem angegliederten Lager in der Boschstraße 34/1.“
   
„Hier haben wir die ideale Größe auch für unsere deutlich mehr als ein Dutzend Mitarbeiter gefunden“, ergänzt sein Sohn Marc Einsiedel. Der Dachdeckermeister ist seit 1995 im Betrieb und leitet gemeinsam mit seinem Vater die Geschicke. Seine Mutter Suzanne, die jahrzehntelang mit ihrer charmanten Art das Büro zusammen mit Sabine Keder geleitet hatte, genießt den wohlverdienten Ruhestand. Sie stammt ursprünglich aus dem französischen Nizza und war als Sprachlehrerin nach Ulm gekommen. Der Liebe zu ihrem Schüler Franz wegen, der noch heute an jedem Tag bei Wind und Wetter vom Kuhberg mit dem Fahrrad ins Geschäft radelt, war sie an der Donau geblieben. In ihre Fußstapfen als guter Geist ist später Tina Modri´c getreten und hat frischen Wind in das Unternehmen gebracht.  


Schirmer GmbH & Co. KG

Vielseitig und modern seit einem Jahrhundert

Seit 100 Jahren steht die Firma Franz Einsiedel für Präzision, Zuverlässigkeit und Sorgfalt. „Das erlaubt es uns, auf unsere Dächer eine großzügige Gewährleistung einzuräumen“, betont Marc Einsiedel. Mit ihrer Produkt- und Leistungspalette rund ums Dach ist Franz Einsiedel breit aufgestellt: „Neben den klassischen Steildächern decken wir in der Zwischenzeit rund 80 Prozent Flachdächer.“ Dazu gehören natürlich auch Dachreparaturen, Wartungsaufgaben, Sanierungen und Wärmedämmungen nach der Energie- Einspar-Verordnung (EnEV). Beim Einbau von Wohnraumfenstern, Lichtkuppeln, Schneefanggittern, und Dachtritten für Kaminkehrer ist man bei Franz Einsiedel in der Boschstraße 34/1 an der richtigen Adresse. Natürlich gehören bei Franz Einsiedel Spengler-Blecharbeiten wie Mauerabdeckungen, Kaminverkleidungen, Dachrinnen und Fallrohre ebenfalls zum Repertoire.
   

Betriebswirt und Bausachverständiger Marc Einsiedel führt die Geschäfte gemeinsam mit seinem Vater Franz Einsiedel.
Betriebswirt und Bausachverständiger Marc Einsiedel führt die Geschäfte gemeinsam mit seinem Vater Franz Einsiedel.

Ein Alleinstellungsmerkmal in der Region sind Tageslichtsysteme des Partners „Solatube“. Hierbei fangen kleine, fachgerecht eingebaute Prismen-Kuppeln auf dem Dach das kostenlose Tageslicht ein und leiten es mittels eines hochreflektierend beschichteten Rohres in die dunklen Innenräume. Ein Diffusor an der Zimmerdecke streut das Tageslicht gleichmäßig in den Raum. „Auf Wunsch kann ein Adapter für künstliche Beleuchtung oder ein Ventilationssystem für Toiletten oder Bäder integriert werden. Ohne großen Aufwand und nahezu ohne Staubentwicklung wird das Tageslichtsystem innerhalb weniger Stunden auf fast jedem Dach installiert. Es ist möglich das Tageslicht bis zu zwölf Meter in das Gebäudeinnere zu leiten. Das Tageslichtsystem ist außerdem absolut wartungsfrei und erzeugt keine Folgekosten. „Aufgrund unseres 100-jährigen Bestehens gibt es bis Jahresende ganze zehn Prozent Rabatt auf Tageslichtsysteme aus dem Hause „Solatube“, so Marc und Franz Einsiedel.
   

Info

100 Jahr Franz Einsiedel Dächer und Fassaden
Boschstraße 34/1
89079 Ulm-Donautal
Tel.: 0731 46760
Fax: 0731 46703
E-Mail: info@einsiedel.de
www.einsiedel.de
   

Einsiedel
Dachdecker-Einkauf Süd eG
B+R Autohaus GmbH Alfred Maier
Autohaus Sayler GmbH & Co.KG
VBH GmbH
Mack Gerüstbau
Wölpert
Kaufmann Ulm
BSG Aufbau
Kemmler Baustoffe GmbH
Textilreinigung Frey

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Datenschutz