Sonderveröffentlichung

„Einfach elektrisierend“ „Einfach elektrisierend“

Elke Taxis (links) und Geschäftsführer Ralf Fischer freuen sich über den Preis für TK-Energietechnik. Foto: TK-Energietechnik
Elke Taxis (links) und Geschäftsführer Ralf Fischer freuen sich über den Preis für TK-Energietechnik. Foto: TK-Energietechnik

Qualität und ausgezeichnetes Markenbewusstsein


Es freut uns sehr, dass die Jury unsere Ideen und unsere Arbeit mit gewürdigt hat“, freut sich Jürgen Taxis, Geschäftsführer von TK-Energietechnik aus Albershausen. Das Innungsmitglied hat den zweiten Platz beim bundesweiten Branchenwettbewerb „Elmar“ gewonnen, der vor allem die Kommunikation der Marken in der Branche im Fokus hat. „Wir arbeiten mit namhaften Herstellern zusammen und zeigen das auch“, sagt Jürgen Taxis. Dieses Markenbewusstsein im Sinne des Kunden wurde von der Jury gewürdigt. Und so konnte sich der Betrieb gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern aus ganz Deutschland in einem mehrstufigen Auswahlverfahren durchsetzen und belegte in der Kategorie der Unternehmen mit elf bis 30 Mitarbeitern den zweiten Platz.


"Das Team lebt unsere Philosophie jeden Tag beim Kunden vor Ort."

Jürgen Taxis
Geschäftsführe


Technik der Zukunft

„Mit zukunftsfähige Elektrotechnik beschäftigen wir uns seit jeher – und begeistern uns und unsere Kunden immer wieder mit den modernsten Möglichkeiten rund um die Haustechnik“, sagt Jürgen Taxis. So war der Elektrofachbetrieb ein Pionier bei der flächendeckenden Versorgung und Inbetriebnahme von Photovoltaik und ist heute ein Vorreiter im Bereich des Smarthomes. Die Elmar-Juroren überzeugte insbesondere dieses breite Portfolio des Unternehmens: „TK-Energietechnik ist ausgerichtet auf die Zukunft in Form einer Schwerpunktsetzung auf erneuerbare Energien, PV, Elektromobilität, Smarthome, KNX und Installationen.“ All das präsentiere Geschäftsführer Jürgen Taxis mit seinem Team sehr selbstbewusst und authentisch. Eine durchdachte Werbung komplettiert den gelungenen Außenauftritt. TK-Energietechnik setzt Marke mit Qualität und Qualifikation gleich und verspricht absolute Zuverlässigkeit. Im Bereich des Sponsorings setzt TK zum Beispiel auf regionale Handballaktionen und Kooperationen, etwa mit dem ADAC im Bereich der Elektromobilität. Jürgen Taxis zieht seinen Nachwuchs selber heran: Er und sein Team präsentieren die TK-Energietechnik öffentlich auf Messen und sind gegenüber innovativen Projekten stets aufgeschlossen. Zu beobachten sind zudem die großen Bemühungen, besonders im Digitalbereich Fuß zu fassen und Aufmerksamkeit zu generieren. „Die starke Investition in den Marketingbereich ist ein Ausdruck von zukunftssicherndem und nachhaltigem Marketing“, so die Begründung der Experten der diesjährigen Elmar-Jury.

Im hauseigenen Showroom bei TK-Energietechnik werden die modernen Möglichkeiten der Haustechnik dargestellt – hier zählt Qualität. Foto: Constantin Fetzer
Im hauseigenen Showroom bei TK-Energietechnik werden die modernen Möglichkeiten der Haustechnik dargestellt – hier zählt Qualität. Foto: Constantin Fetzer

Stolz auf das Team

„Der Außenauftritt ist das eine, aber unsere Philosophie muss auch gelebt werden“, sagt Jürgen Taxis – und das tut sie. „Ich bin stolz auf unser ganzes Team, das jeden Tag mit viel Engagement und Kompetenz bei den Kunden vor Ort aktiv ist“, so Jürgen Taxis. Bei der feierlichen Preisverleihung, die jüngst im Rahmen des „Markenforums der Elektrobranche“ in Königswinter bei Bonn stattfand, nahm TK-Energietechnik Geschäftsführer Ralf Fischer die silberne Elmar-Trophäe entgegen.

Info Der Preis „Elmar“ wird seit 2008 von der Initiative „Elektromarken. Starke Partner“ jährlich vergeben – die ausgezeichneten Betriebe erhalten Unterstützung für ihre weitergehenden Marketingmaßnahmen.
    


Aus der Innung

Die Elektro-Innung wünscht einen guten Start ins neue Jahr

„Einfach elektrisierend“ Image 1

Was macht man sich nicht alles für gute Vorsätze zum neuen Jahr: Sport machen, abnehmen, weniger Rauchen – und vieles mehr. Doch wie wäre es, nicht nur in die eigene Gesundheit, sondern auch in die eigene Sicherheit zu investieren und einen E-Check zu machen? Eigentümer, aber auch Vermieter sind gut beraten, ihre elektrischen Geräte und Installationen regelmäßig prüfen zu lassen. Das gibt Sicherheit, wenn ein Fachmann immer wieder bestätigt, dass alles in Ordnung ist – oder man einen Fehler beheben kann, bevor er einen Brand verursacht oder durch einen Kurzschluss Geräte zerstört werden.

Blitzschlag, Kabelbrand und vieles mehr sind Gefahren, die im Haus lauern und vor denen man sich mit einer modernen Installation schützen kann. Die Experten des E-Handwerks prüfen aber nicht nur die Anlagen, sondern sie können auch zum Thema Stromsparen beraten. Wer also das E-Check-Siegel auf seinen Geräten hat, der ist auf der sicheren Seite.

Rauchmelder installieren

Wer in seinen Räumen noch immer keine Rauchmelder installiert hat, sollte sich schnell bei einem Fachmann Rat holen. Die Experten der Elektro-Innung beraten und installieren die kleinen lebensrettenden Geräte, die in keinem Haushalt fehlen dürfen.


Service: Notdienst der Elektro-Innung

Im Notfall (bei wirklich dringenden Fällen) ist ein Fachbetrieb der ElektroInnung auch am Wochenende und an Feiertagen erreichbar: Telefon: (0175) 2229085.

Speidel GmbH & Co. KG
Elektro Gerlach GmbH
Erb Elektro GmbH
Salvia Elektrotechnik GmbH
Prinzing Elektrotechnik GmbH
Bauer Elektroanlagen West GmbH & Co. KG
Elektro-Heldele GmbH
EP: Electro Fischer
Seeberger Sicherheits- und Elektrotechnik
Elektro Vaihinger GmbH
AlbWerk
Sauer Elektrotechnik
Elser Elektro-Haustechnik
TK Energietechnik

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Datenschutz