Anzeige

Bürgermeister Dr. Sebastian Kampe in Musdorf FOTO: SEBASTIAN UNBEHAUEN

19.10.2021

Die Muswiese wird auch heuer schmerzlich vermisst werden. Aber es gibt Hoffnung. So sieht es Dr. Sebastian Kampe, Bürgermeister von Rot am See, in seinem Grußwort. 

Liebe Muswiesenfreunde, mein erstes Muswiesengrußwort als neu gewählter Bürgermeister von Rot am See habe ich mir anders vorgestellt. Gerne hätte ich Sie an dieser Stelle herzlichst zu unserer Muswiese eingeladen. Wie bereits 2020 blicken wir nun auch in diesem Jahr mit Wehmut auf den Oktober. Die Coronapandemie hat es leider erneut unmöglich gemacht, das größte und wichtigste Fest im Hohenloher Raum zu veranstalten. 
     

Gemeinde Rot am See

Was bleibt, ist eine Lücke – eine verlorene fünfte Jahreszeit, ohne Aussteller, Händler, Schausteller und Bauernwirtschaften. Und auch das traditionelle Rahmenprogramm mit Luftballonwettbewerb, Jungviehprämierung, Metzgertanz, Mittelstandskundgebung und Feuerwerk wird schmerzlich vermisst werden. Tausende von Gästen aus nah und fern werden erneut der Möglichkeit beraubt, unsere wunderschöne Gemeinde zu besuchen. Doch alles Jammern hilft nichts, wir schauen positiv nach vorn.

Jahr ein Trostpflaster für alle Marktfans geben. Von Freitag, 22., bis Sonntag, 24. Oktober, finden die Musdorfer Markttage statt. Dieser Warenmarkt mit rund 100 Marktständen soll für die Marktbeschickerinnen und Marktbeschicker wie auch für die Besucherinnen und Besucher ein positives Signal nach der langen entbehrungsreichen Zeit sein.

Für die Muswiese 2022 ist Hoffnung am Horizont, das Pandemiegeschehen scheint zunehmend unter Kontrolle. Die Impfkampagne erzielt ihre Wirkung, und wir können uns auch aus gesellschaftlicher Sicht keine dauerhaften Einschränkungen für das kommende Jahr mehr vorstellen.

Wir wollen es mit dem Motto unseres diesjährigen Muswiesentalers halten und „Anlauf“ zur Muswiese 2022 nehmen, denn wir sind überzeugt davon, dass die Königin der Feste ihr fulminantes Comeback feiern wird. Ich wünsche Ihnen bis dahin alles Gute, Gesundheit und volle Zuversicht.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr Dr. Sebastian Kampe
Bürgermeister