Sonderveröffentlichung

Bachkuchefescht Höfendorf Höfendorfer Dorfbackstube: Nachfrage aus nah und fern

Freizeit Die Vereinsmitglieder stehen bereits frühmorgens in der Küche, um die Bestellungen zu backen. Schon mehr als 200 Zwiebelbeete wurden in Auftrag gegeben.

Zwar gibt es in diesem Jahr nicht wie gewohnt das Zeltfest mit viel Blasmusik in der Kesslerstraße, doch auf die Spezialitäten aus der namensgebenden „Bachkuche“, wie die Höfendorfer Dorfbackstube genannt wird, müssen deren Fans trotzdem nicht verzichten. Archivfotos

20.09.2021

Zwar gibt es am heutigen Samstag und morgigen Sonntag beim „Bachkuchefescht mal anders“ keine Musik, aber auf die traditionellen und beliebten Schmankerl muss dennoch nicht verzichtet werden.

Die Mitglieder der Musikkapelle Höfendorf haben sich einiges einfallen lassen und werden bereits in aller Herrgottsfrühe am Samstagmorgen ab 3 Uhr in der Backküche aufschlagen, um die ersten Bestellungen für ihre kulinarischen Fans anzufertigen.

Kostenlose Lieferung im Ort

Bis zum 12. September konnten Interessierte die gewünschten Gerichte in Auftrag geben. Die Resonanz war sehr groß. 2021 sind es noch viel mehr Bestellungen als im Jahr zuvor, als ebenfalls eine solche To-go-Aktion stattfand. Der Musikkapellen-Vorsitzende Herbert Fahrner freut sich über die rege Nachfrage. Die Bestellungen kommen von überall her, erläutert er, nicht nur aus Rangendingen. Geordert wurden mehr als 200 Zwiebelbeete, 400 Brezeln, 200 süße Stückle und 150 Brote.


20 Musikanten aus Höfendorf sorgen dafür, dass die Aktion am Wochenende reibungslos klappt. Die Vereinsmitglieder fahren die Bestellungen auch aus.


Für die Leckermäuler

So können die Leckermäuler ganze, halbe oder viertel Zwiebelbeete, ofenfrische Brezeln, Holzofen- oder Speckbrote oder süße Stückle, wie Schneckennudeln oder Croissants, an der Backstube in Höfendorf abholen – allerdings nur nach vorheriger Bestellung. Innerhalb des Ortsteils Höfendorf werden die ofenfrischen Backwaren von den Musikanten auch kostenlos geliefert. Insgesamt sind am gesamten Aktionswochenende zwischen 15 und 20 Helfer des Vereins im Einsatz. Für die Abholung bei der Backküche in Höfendorf braucht es keinen 3G-Nachweis, da dies im Freien stattfindet, betont Fahrner. Melanie Steitz

Nachwuchs auch bei Kita im Einsatz

Das Jugendteam der Musikkapelle Höfendorf macht am morgigen Sonntag, 19. September, von 11 bis 15 Uhr auch noch beim Tag der offenen Tür des Kindergartens Höfendorf mit. Dort wird es eine Krippen- und Kindergartenführung, eine Fotoausstellung sowie den Verkauf von Drachen und die Möglichkeit zum Bemalen geben. Das Jugendteam der Musikschule wird dabei Spiele anbieten und kindgemäß präsentieren, wie toll es ist, Musik zu machen. Beim Besuch der Kita gilt der 3G-Nachweis. Eine Testmöglichkeit ist vorhanden.