Sonderveröffentlichung

„Einfach elektrisierend“ Elektrohandwerk in Göppingen: Elektrohandwerk in Göppingen: Ausbildung mit Zukunft

Elektronik kommt in jedem Lebensbereich vor – und ihre Bedeutung nimmt weiter zu. Eine Ausbildung im E-Handwerk ist aus diesem Grund eine solide Basis für die Zukunft.

Die Ausbildung im Elektrohandwerk eröffnet zahlreiche Möglichkeiten. ADOBE.STOCK.COM/INDUSTRIEBLICK

10.10.2021

Ob Wohnen, Mobilität, Beruf oder Unterhaltung – es gibt kaum einen Bereich in unserem Leben, in dem Elektronik nicht stattfindet. Und in Zukunft wird sie noch wichtiger werden: „Die Rolle der Elektro-Branche gewinnt immer weiter an Bedeutung“, weiß Jürgen Taxis, Obermeister der Elektro-Innung in Göppingen, „denn sie ist maßgeblich beteiligt an Zukunftsthemen wie regenerative Energien, Smarthome-Technologien und Elektromobilität. Wer jetzt auf eine Ausbildung im E-Handwerk setzt, wird diese Themen mitgestalten – und freut sich zudem über eine solide Basis für die eigene berufliche Laufbahn. Denn gut ausgebildete und kompetente Fachkräfte werden immer gebraucht werden.“

Für jeden den passenden Ausbildungsberuf

Das Elektrohandwerk ist vielfältig und bietet für jedes Interesse einen passenden Ausbildungsberuf. So starten besonders Kreative vielleicht als Elektroniker für Automatisierungs- und Systemtechnik durch, während diejenigen, die sich für Energieversorgung interessieren, in der Ausbildung zum Elektroniker für Energieund Gebäudetechnik gut aufgehoben sind. Beide Ausbildungsberufe wurden jüngst neu aufgestellt. Ganz neu ab diesem Ausbildungsjahr ist die Ausbildung zum Elektroniker für Gebäudesystemintegration. „Jeder Bereich in der Elektrobranche erfordert eine fundierte Ausbildung. Damit dies reibungslos möglich ist, arbeiten Innung, Ausbildungsbetriebe und Schule eng zusammen“, berichtet Jürgen Taxis.

Nach der Ausbildung ist noch lange nicht Schluss. Wer will, hat zahlreiche Möglichkeiten, sich weiterzubilden und die Karriereleiter nach oben zu steigen.

Alternative zum Studium

Abiturienten bietet das E-Handwerk mit der Ausbildung ElektroPlus eine spannende Alternative zum Studium. Jürgen Taxis erklärt: „Die ElektroPlus-Ausbildung ist eine zweijährige Ausbildung zum Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik, an die eine Meisterausbildung angeschlossen wird. Sie bereitet bestens auf spätere Führungsaufgaben vor und ermöglicht einen umfassenden Einblick in unterschiedliche Themengebiete. Ein weiterer Vorteil: Man ist von Beginn an finanziell unabhängig und kann somit schnell auf eigenen Beinen stehen.“

Info Wer sich für eine Ausbildung im E-Handwerk interessiert, findet unter www.e-zubis.de alle Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen, die angeboten werden. Dort gibt es auch eine Übersicht zu freien Ausbildungsstellen in der Region.