Blumige Dekorationen aus dem Fachhandel bringen Wärme und Emotionen in die Vorweihnachtszeit. In zahlreichen Gärtnereien und Blumengeschäften sind bereits Adventsausstellungen aufgebaut, wo es die schönsten Trends zu entdecken gibt.

Authentisch, warm und individuell sind die Dekorationen in diesem Jahr. Kreative Inszenierungen von Floristen setzen festliche Akzente und bringen stimmungsvolle Momente in das Interieur. Außerdem eignen sich viele adventlich-weihnachtliche Schmuckobjekte auch als Mitbringsel oder Geschenke in der Vorweihnachtszeit.

Mit leichter Note in Pastell.
Mit leichter Note in Pastell.

Kaum eine Zeit lädt so sehr zum Dekorieren und gemeinsamen Genuss der liebevoll inszenierten Wohnräume ein, wie die Weihnachtszeit mit ihrer Symbolik und den unterschiedlichen Trend-Ideen. In zahlreichen Fachgeschäften präsentieren fachkundige Gärtner und Floristen florale Inszenierungen in unterschiedlichen Stilrichtungen für verschiedene Wohn-Ambiente. Sie unterstützen ihre Kunden dabei, Einrichtungen und blumige Dekorationen in einen harmonischen Einklang zu bringen.

Der Fachverband Deutscher Floristen hat zwei Motive als Trend-Designs für die bevorstehende Weihnachtszeit ausgemacht:

• Die erste weihnachtliche Dekoration fängt den Zauber der Vorweihnachts-Zeit mit leichter, charmanter Note ein. Statt des klassischen Kranzes wird hier ein Weihnachts-Stern zum Mittelpunkt einer blütenreichen Floral-Inszenierung. Kuschelig und soft wirkt dieser Chrysanthemen-Stern in angesagten Nude- und Pastelltönen. Süße Santinis und große Deko-Chrysanthemen geben ihm die dichte, effektvolle Struktur.

• Advent, Advent ein Lichtlein brennt. Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier! Die beiden anderen adventlichen Gestecke erhalten ihren Reiz durch die schlichte Form, die konsequent natürlichen Werkstoffe und die naturhaft anmutende Gestaltung. Sie wirken wie ein Abbild der Natur in der Winterzeit. Die Farbgebung in Rot, Grün und Braun ist zurückhaltend und unaufdringlich. Kiefernadeln, Beeren, Zapfen, Hagebutten und trockene Zweiglein sind geschickt geschichtet und bilden die Basis für das längliche Gesteck, das von vier auf Astscheiben in Reihe gesteckten cremeweißen Kerzen gekrönt ist. Mit jedem Sonntag im Advent tauchen sie den Raum in ein zunehmend intensiveres warm-weißes Licht. Die rundgesteckte Variante setzt auf die Symbolik und Tradition des Kranzes in der Weihnachts-Zeit. Ebenso wie die langgestreckte Variante vermittelt auch das Kranzgesteck einen Eindruck von Nachhaltigkeit und Natürlichkeit.

• Einen aufregenden verlauf und eleganten Ausdruck zeichnet das ausgefallene Tisch-Gesteck aus. Die Kombination ist kontrastreich in Materialien und Form. Auf einem schlichten Holztablett bildet ein mit Filz umwickeltes Kissen die Basis für ein Arrangement aus Rosen und exotischen Orchideen. Auf dem schlichten Kiefernholz entwickeln die exklusiven Blüten ihre besondere Leuchtkraft. Hohe schlichte Kerzen in einem matten Türkis setzen zusätzlich eine elegante Note. Ein außergewöhnliches modernes Festtags-Gesteck nicht nur für Weihnachts-Zeit. fdf