Sonderveröffentlichung

Imbiss & Schnellrestaurant Frisch auf den Tisch

Gastronomie: Die Auswahl an Speisen und Gerichten zum Mitnehmen oder wahlweise zum Verzehr vor Ort war wohl noch nie so groß wie heute.

Burger sind beliebte Klassiker zum Mitnehmen oder zum Verzehr vor Ort. Doch Imbisse und Schnellrestaurants bieten noch weit mehr. Foto: dpa

8.06.2021

Während der Corona-Pandemie waren sie und ihr Angebot noch wichtiger als sonst: Imbisse und Schnellrestaurants sorgten nicht nur dafür, dass der kleine oder große Hunger aufs Beste gestillt werden konnte, das leckere Angebot „to go“ war oftmals auch regelrecht friedensstiftend am familiären Mittags- oder Abendbrottisch.

Denn wer hat diese oder eine ähnliche Situation während der vergangenen Monate nicht erlebt: Die Kinder sind nach Homeschooling oder regulärem Schulbesuch müde, hungrig und entsprechend schlecht gelaunt, die Eltern hetzen von der Arbeit nach Hause oder aber waren im Homeoffice aktiv – und nun wartet noch der Haushalt, und es muss schnell etwas Gutes gezaubert werden, damit der Familiensegen nicht ganz schief hängt.

TT Big Grill

Doch nicht immer ist Zeit fürs Kochen, und Kühlschrank und Vorratskammer geben manchmal nicht genug her für eine vollständige Mahlzeit. Und dann hat auch noch jedes Familienmitglied seine eigene Vorstellung davon, was es denn zu essen geben soll. Gut, dass es für solche Probleme eine wunderbare Lösung gibt: Auf zum Imbiss oder ins Schnellrestaurant.

Dort erwartet den Hungrigen ein breites Angebot an Speisen, die frisch und schnell zubereitet nach Hause mitgenommen oder aber – wenn die Inzidenzwerte und die Corona-Verordnung es zulassen – auch direkt vor Ort verzehrt werden können. Das Angenehme, gerade wenn man es eilig hat: Mit Vorbestellung entweder telefonisch, per E-Mail oder per App steht das Lieblingsgericht noch schneller zur Abholung oder zum Verzehr bereit.

Und Lieblingsgerichte vieler Menschen sind es, die auf den Speisekarten der Gastro-Spezialisten stehen. Da sind die Klassiker, mit denen das Außer-Haus-Angebot in der Gastronomie einst startete und deren Beliebtheit nicht gelitten hat – wie beispielsweise Bratwurst, Rote Wurst, Schnitzel, Brathähnchen oder Pommes frites.

Cheese- und Hamburger in allen Varianten warten auf Hungrige. Und natürlich darf Verlockendes aus mediterranen Ländern ebenfalls nicht fehlen, dazu zählen beispielsweise Pizza und Pasta, Schaschlik, Gyros, Döner Kebab und weitere Spezialitäten vom Grill, die alle zum Mitnehmen zu haben sind. Auch die Küchen Asiens haben längst Eingang gefunden ins Koch-Repertoire, denn die Nachfrage nach Nudel- und Reisgerichten, Sushi oder Asia-Bowls wird wohl auch weiterhin bestehen.

Überhaupt ist das Angebot an Gerichten und Speisen, die die Imbisse und Schnellrestaurant vorhalten, heutzutage wohl so bunt und breit gefächert wie noch nie zuvor. Für jeden Geschmack ist etwas dabei, wobei nach und nach auch die Themen Regionalität, Saisonalität und Nachhaltigkeit eine immer größere Rolle spielen. Und weil immer mehr Menschen ihren Fleischkonsum reduzieren oder aber ganz auf Fleisch verzichten, stehen mehr und mehr vegetarische und vegane Gerichte zur Auswahl.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem vegetarische Burger, in dessen Mitte statt Rindfleisch-Pattie ein Gemüsebratling thront? Oder aber man entscheidet sich für eine Gemüse-Nudel-Pfanne oder eine türkische Teigtasche, die mit viel Spinat und Käse gefüllt ist. Auch bunte Salate und Suppen und Eintöpfe, letztere sowohl mit als auch ohne fleischliche Einlage, sind „to go“ und vor Ort zu haben.

Manche Imbisse und Schnellrestaurants bieten während der Woche sogar zusätzliche Mittagsgerichte an. Nicht selten kommen dann auch schwäbische Spezialitäten oder Klassiker der deutschen Küche auf die Teller. Sehnsucht nach Linsen mit Spätzle, Maultaschen mit Kartoffelsalat, Gulasch oder deftigen Käsespätzle? Im Imbiss um die Ecke werden solche Köstlichkeiten durchaus auch serviert.

Frisch zubereitete Speisen ohne lange Wartezeiten – das ist eines der Markenzeichen eines gut geführten Imbisses oder Schnellrestaurants. Das andere, dass die Gastronomen es verstehen, die Gerichte so geschickt zu verpacken, dass sie auch nach einem längeren Transport nach Hause noch heiß auf den Tisch kommen. Besonderes Plus: Wenn die Verpackung umweltfreundlich ist und mit wenig Plastik auskommt. Dann heißt es nur noch zu wünschen: Guten Appetit. mcj