Sonderveröffentlichung

Das neue Schuljahr Der Countdown läuft bereits

Die richtige Vorbereitung ist die Grundlage für ein entspanntes Schuljahr.

Lesen, schreiben, rechnen lernen - wie wunderbar! Foto: Pixa

25.08.2021

Nein, es gibt noch keinen Grund in den Schulanfang-Blues zu fallen. Noch dauert es, bis die Tage der Schüler (und Eltern) sich wieder um Stundenpläne, Hausaufgaben und Klassenarbeiten drehen. In der verbleibenden Zeit sollten Familien sich allmählich auf den Schulalltag einschwingen und so Stress von vornherein vermeiden. Welches Material muss z.B. besorgt werden? Was kann weg? Es lernt sich überdies deutlich leichter an einem aufgeräumten Schreibtisch. Vielleicht kann die Ordnungs-Motivation durch neue, coole Utensilien für die Lernumgebung gesteigert werden.

Der Beginn dieses Schuljahrs ist erneut von der Corona-Pandemie geprägt. Eltern sollten ihrem Nachwuchs genau erklären, welche Vorschriften aktuell an ihrer Schule vorgesehen sind. Bei großen Ängsten oder Unsicherheiten, die Zuhause nicht aufgefangen werden können, ist eine professionelle Unterstützung sinnvoll. Dies gilt auch, wenn Kinder in einem Fach Schwierigkeiten haben: Nachhilfe durch Experten bringt hier oft den Durchbruch!

Lernen kann und sollte Spaß machen

Leidiges Thema für viele Familien: Das frühe Aufstehen und die Hektik am Morgen. Wer jetzt schon beginnt, sich an die neue Weckzeit heranzutasten, wird sein Umfeld nicht mit schlechter Laune strafen und in der Schule möglicherweise dem Unterricht auch ohne langwierige Gähnattacken folgen können. Optimalerweise bleibt noch Zeit für ein gemütliches Frühstück.

Auch, wenn es manchmal schwer ist, sollte man sich bewusst machen, dass es ein Privileg ist, in die Schule gehen zu können und dies den Kindern auch vermitteln. Lernen kann und sollte Spaß machen! Wichtig ist, dass es genug Ausgleich gibt: Hobbies wie Sport oder Musizieren, gemeinsames Kochen, lesen oder: Einfach mal nichts tun! Claudia Wohlhüter

Schultüte steht hoch im Kurs

Laut einer Umfrage des Elternportals „happycolorz.de“ freut sich ein Drittel der Schulanfänger am meisten auf die Schultüte. Und was kommt rein? Natürlich sind Süßigkeiten ein Muss, daneben praktische Dinge wie die Brotdose, eine Trinkflasche, der Stundenplan und der Malkasten. Auch das Freundebuch steckt oft in der Tüte und hilft später, alle Begleiter nicht zu vergessen. ots