Sonderveröffentlichung

Den Sommer erleben Endlich wieder etwas unternehmen

Das Wetter passt, die Ferien stehen vor der Tür – und viele Menschen zieht es jetzt wieder nach draußen. Dabei muss es gar nicht der „große“ Urlaub sein.

Der Pfuhler See. FOTOS: STEFANIE MÜLLER

26.07.2021

Ein passendes Ferienziel zu finden, war dieses Jahr gar nicht einfach. Die Pandemie machte so manchem Urlaubshungrigen einen Strich durch die Rechnung, und noch immer gelten für einige Länder Reisewarnungen, darunter auch beliebte Reiseländer wie Ägypten und Tunesien. Doch wie sagte schon Goethe so schön: „Warum in die Ferne schweifen – sieh, das Gute liegt so nah.“ Auch in der näheren und weiteren Umgebung kann man sich erholen. Ein Sprung in den Pfuhler See oder eine Runde Stand-upPaddeln auf der Donau sind für Wasserratten genau das Richtige.

Wandern, radeln, entdecken

Wer lieber die Wanderschuhe schnürt, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten: Vom Ulmer Höhenweg aus hat man bei richtiger Wetterlage sogar Alpensicht – den Blick aufs Münster gibt es von vielen Ecken aus. Schon ein paar Kilometer weiter locken Wanderwege in purer Natur: finden, war dieses Jahr gar nicht einfach. Die Pandemie machte so manchem Urlaubshungrigen einen Strich durch die Rechnung, und noch immer gelten für einige Länder Reisewarnungen, darunter auch beliebte Reiseländer wie Ägypten und Tunesien. Doch wie sagte schon Goethe so schön: „Warum in die Ferne schweifen – sieh, das Gute liegt so nah.“ Auch in der näheren und weiteren Umgebung kann man sich erholen. Ein Sprung in den Pfuhler See oder eine Runde Stand-up-Paddeln auf der Donau sind für Wasserratten genau das Richtige. Wandern, radeln, entdecken Wer lieber die Wanderschuhe schnürt, kommt hier ebenfalls auf seine Kosten: Vom Ulmer Höhenweg aus hat man bei richtiger Wetterlage sogar Alpensicht – den Blick aufs Münster gibt es von vielen Ecken aus. Schon ein paar Kilometer weiter locken Wanderwege in purer Natur: Rund um den Blautopf oder im Kiesental. Auch das Lautertal ist für Wanderer, Natur-Entdecker und Hobbyfotografen ein Paradies.

Gemütlich oder sportlich

Auf zwei Rädern kommt man schneller voran als zu Fuß – alle Radbegeisterten finden ein gut ausgebautes und gut ausgeschildertes Radwegenetz in alle Richtungen: An Donau, Iller oder Blau entlang fährt es sich ohne große Steigungen ganz gemütlich – da kommen auch Kinder einfach mit. Wer es sportlicher mag, hält sich einfach nordwestlich – auf der Alb gibt es eine ganze Reihe sportlicher Radwege.

Gerade für Eltern mit Kindern bietet die Region so einiges - die Kids können sich etwa in der Laichinger Tiefenhöhle wie kleine Entdecker und Forscher fühlen. Im Tiergarten Ulm warten rund 2000 Tiere in Aquarien, Terrarien, Gehegen und Volieren auf die Besucher.