Sonderveröffentlichung

Schneiderei ZickZack Mit viel Liebe zum Detail

Die „ZickZack“-Schneiderei besteht seit 15 Jahren und wird um ein Kurzwaren-Geschäft gegenüber erweitert.

Abidin Karaca bietet den Kunden in den Hindenburgstraße 33 ein riesiges Kurzwaren-Sortiment an. Foto: Roland Schütter

4.06.2021

Seit 15 Jahren ist die „ZickZack-Schneiderei“ in Langenau ein Begriff für alle, die kleine Änderungsarbeiten an ihrer Kleidung benötigen. Abidin Karaca, genannt Abi, erledigt sie zuverlässig, mit viel Liebe zum Detail – kleine Sachen sofort, größere Arbeiten in wenigen Tagen.

Der in Mannheim geborene, heute 48-jährige Langenauer hat darin seine Passion gefunden: „Ich mache das mit großer Freude.“ So fädelt er an seinen vollautomatischen Nähmaschinen mit Geschick eines von mehr als 800 Garnen ein oder wählt einen passenden Reißverschluss, von denen mehr als 500 in verschiedenen Farben und Längen an der Wand hängen.

ZickZack

Technisch versiert

Nach Tätigkeiten in einer Gießerei und in der Sattlerei bei Evobus hat Karaca die ersten Kenntnisse in einem 14-tägigen Schnellkurs bei einem Freund gelernt. Danach eignete sich der technisch versierte Fachmann immer mehr Kenntnisse an.

Im 60 Quadratmeter großen Laden, der seiner Ehefrau Leyla Karaca gehört und als Familien-Unternehmen geführt wird, ist er immer wieder bereit, sich in eine neue fachliche Herausforderung hineinzudenken. Und so ändert er im Sommer Abendkleider, kürzt Hosen oder macht sie weiter, setzt neue Reißverschlüsse ein oder erfüllt andere Wünsche der inzwischen großen Stammkundschaft. Er stickt Logos auf Kleidungsstücke, fertigt Gardinen nach Maß oder repariert etwas.

Der gebürtige Mannheimer fühlt sich in seiner Wahlheimat sehr wohl. Abi arbeitet bei der Freiwilligen Feuerwehr im Angriffstrupp mit und hat dort schon gut 30 Jacken bearbeitet. Seine beiden Söhne spielen Fußball oder sind in der Jugendwehr. Zu dem runden Geburtstag des Ladens hat sich die Familie, die viel von der Weiterempfehlung lebt, eine Erweiterung ihrer Geschäfte überlegt und gegenüber, in der Hindenburgstraße 33, im früheren Fotogeschäft eine 20 Quadratmeter große Fläche angemietet, wo seit 1. Juni Kurzwaren verkauft werden. Dort sind Ehefrau Leyla (45) und Nichte Aylin anzutreffen. Karaca betritt damit in Langenau Neuland und hofft auf einen guten Start beim Verkauf von Bändern, Garnen und Reißverschlüssen.

Malen mit Acrylfarben

„Ich bin sehr zufrieden“, sagt Abi Karaca und glaubt fest an seine berufliche Zukunft. „Etwas Schöneres kann ich mir nicht vorstellen“, ergänzt er. In seiner Freizeit malt er gerne mit Acrylfarben oder setzt Spachtel-Techniken ein. Die künstlerische und gestalterische Fähigkeit setzt er dann dort privat für sich allein ein. Roland Schütter

Zwei Räume in der Hindenburgstraße

Geschäft Der Laden ist zu finden in der Hindenburgstraße 44 in Langenau und erreichbar Tel. (07345) 93 37 15. Geöffnet ist Montag bis Samstag von 9 bis 12.30 Uhr sowie 14 bis 18 Uhr, Mittwoch- und Samstagnachmittag ist geschlossen. Das Kurzwarengeschäft, dessen Inhaberin ebenfalls Leyla Karaca ist, befindet sich in der Hindenburgstraße 33 (gleiche Telefonnummer). Geöffnet ist Montag bis Samstag von 9 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Mittwoch- und Samstagnachmittag ist geschlossen.