Sonderveröffentlichung

21. Tag der Sicherheit Reutlinger Hilfsorganisationen: Retter und Helfer stellen sich am Sicherheitstag vor

Aktion: Am 17. Oktober ist wieder Sicherheitstag. Geschäfte öffnen.

Sicherheitstag in Reutlingen und verkaufsoffener Sonntag – das gab es zuletzt vor genau zwei Jahren. Nun hoffen die Veranstalter für den 17. Oktober auf gutes Wetter. Fotos: Archiv

20.10.2021

Alles dreht sich um Ihre Sicherheit“ ist in diesem Jahr das Motto des „Tags der Sicherheit“ am Sonntag, 17. Oktober, von 13 bis 18 Uhr in Reutlingen. Zahlreiche Angehörige der Reutlinger Hilfsorganisationen stellen rund um den verkaufsoffenen Sonntag ein buntes Programm auf die Beine. Und weil im Jahr zwei der Corona-Pandemie eben auch das zur Sicherheit gehört, bietet das Mobile Impfteam der Feuerwehr Reutlingen terminfreie Corona-Impfungen auf dem Marktplatz an.

Reutlingen

Zurück zur Normalität

Im vergangenen Jahr war der Reutlinger Sicherheitstag Corona-bedingt ausgefallen, nun kehrt das Leben wieder zurück in die Innenstadt, und man kommt der Normalität, wie man sie einst vor der Pandemie kannte, Stück für Stück näher. Denn größere Veranstaltungen wie dieser Aktionstag sind nun wieder erlaubt, wenn auch unter Beachtung der aktuell geltenden Corona-Regeln.

Gutes aus Italien: Der Toskanische Markt startet bereits am 15. Oktober.
Gutes aus Italien: Der Toskanische Markt startet bereits am 15. Oktober.

Der Sicherheitstag zeigt in diesem Jahr einmal mehr die Vielseitigkeit und Schlagkraft der Reutlinger Hilfsorganisationen. Wer sich dort engagieren möchte, findet am Sonntag, 17. Oktober, wertvolle Tipps und Hinweise. Und: In den vergangenen Jahren hat sich dieser Tag zudem als Erlebnistag für die ganze Familie etabliert.

Aber auch der Einzelhandel möchte diesen etwas anderen verkaufsoffenen Sonntag nicht mehr missen: Die Geschäfte öffnen ihre Türen fünf Stunden lang von 13 bis 18 Uhr. So lange hat man Gelegenheit zum entspannten Shopping mit der ganzen Familie und mit Freunden, kann Neuheiten sowie die aktuellen Herbst-Winter-Kollektionen für sich entdecken. Und wer eine Pause braucht: Die Gastronomen verwöhnen erschöpfte Einkaufsfreudige mit den jahreszeitlich passenden kulinarischen Köstlichkeiten.

Das Programm des Tages hat es in sich: An sieben Standorten in der Innenstadt zeigen die Blaulichtorganisationen, was sie leisten können. Das mobile Impfteam der Feuerwehr ist auf dem Marktplatz zu finden. Am Rathausbrunnen präsentiert sich die DLRG-Wasserrettungsgruppe Neckar-Alb.

Im Bürgerpark an der Stadthalle finden sich DRK-Ortsverein und Feuerwehr Reutlingen. Der Albtorplatz gehört in diesem Jahr der Rettungshundestaffel des DRK. An der Nikolaikirche präsentiert sich der Malteser Hilfsdienst Reutlingen, in der Kaiserpassage die Feuerwehr Reutlingen. Die Hundestaffel der Malteser wartet im Industriegebiet West vor dem Braun Möbel-Center auf viele neue, große und kleine Freunde.

Schon am Freitag, 15. Oktober, öffnet der „Toskanische Markt“ seine Pforten. Der Markt hatte im Frühjahr wegen zu hoher Inzidenzzahlen abgesagt werden müssen, nun gibt es eben im Herbst die Gelegenheit, die vielen kulinarischen Köstlichkeiten, die die Händler aus dem Süden mitgebracht haben, zu probieren und zu kaufen. Neun Marktstände verleihen dem Platz rund um die Marienkirche bis Sonntag, 17. Oktober, toskanisches Flair.

Im Rahmen des Marktes präsentiert sich auch die Stadt Zittau im Dreiländereck Deutschland-Polen-Tschechien: Für ihre Fastentücher weltberühmt, feiert diese Perle der Oberlausitz 2021 das 50-jährige Jubiläum der Städtepartnerschaft mit Pistoia. Wie immer steuert die VHS Reutlingen mit einer Pistoia-Ausstellung im Haus der Volkhochschule einen kulturellen Beitrag zum „Toskanischen Markt“ bei. pm