Sonderveröffentlichung

Mühlenfest Neckartenzlingen Bauernmarkt beim Mühlenfest in Neckartenzlingen: Beliebter Treffpunkt für die Bürger

Feiern: Der Werbering Neckartenzlingen lädt nach der Corona-Pause im vergangenen Jahr an diesem Sonntag, 10. Oktober, wieder zum Mühlenfest. Die Geschäfte öffnen von 12 bis 17 Uhr zum Einkauf mit vielen Aktionen, parallel findet ein bunter Bauernmarkt statt.

Bummeln auf dem Bauernmarkt und in den Straßen: Am Sonntag, 10. Oktober, lädt der Werbering zum Mühlenfest, und die Geschäfte öffnen zum Shopping. Foto: Archiv

11.10.2021

Das Besondere am Neckartenzlinger Mühlenfest 2021 ist, dass es überhaupt stattfinden darf“, sagt Dennis Brändle vom Werbering Neckartenzlingen und trifft die Sache damit genau auf den Punkt. Endlich ein weiteres Stück Normalität, was den Veranstaltungskalender in der Gemeinde angeht, endlich wieder buntes Treiben im Ortszentrum. Nach eineinhalb Jahren Pandemie und den vielen Corona- bedingten Einschränkungen zeigt sich das Leben wieder von seiner vielfältigen Seite.

Strobel GmbH und Die Heizer GmbH oHG

Große Freude bei den Neckartenzlinger Gewerbetreibenden, die nach schwieriger Zeit mehr als erleichtert darüber sind, sich mit einem verkaufsoffenen Sonntag ihren Kunden wieder in altgewohnter Form präsentieren zu können. „Nach all der Zeit sind wir sehr froh, wieder mit Aktionen loslegen zu können“, so Dennis Brändle. Für den dritten Vorsitzenden des Werberings manifestiert sich das auch an der überaus positiven Resonanz der Einzelhändler, Dienstleister, Handwerker und Betriebe aus dem Ort, von denen sich viele am Mühlenfest beteiligen wollen: „Es sind fast genau so viele Teilnehmer wie in früheren Jahren vor Corona.“

Den Menschen zeigen, was die Unternehmen in Neckartenzlingen zu bieten haben und wie breit sie aufgestellt sind, welche besonderen Produkte, Angebote und Leistungen sie für ihre Kunden parat halten – das ist mit eines der großen Anliegen des Werberings, in dem viele Unternehmen aus dem Ort organisiert sind. Und das Mühlenfest mit verkaufsoffenem Sonntag ist die größte jährliche Aktion hierfür, die der Verein organisiert.

Shoppingvergnügen

An diesem Sonntag, 10. Oktober, ist es also endlich wieder so weit. Die Geschäfte öffnen ihre Türen zum sonntäglichen Shoppingvergnügen, und die Neckartenzlinger und ihre Gäste von außerhalb dürfen sich auf einen bunten Tag voller Überraschungen freuen, der sich fast so anfühlt wie vor Beginn der Pandemie. Einige Auflagen müssen beim 24. Mühlenfest allerdings dennoch beachtet werden. So gilt in den Geschäften die Masken- und Abstandspflicht, im Freien und auf den Straßen darf man sich frei und auch ohne Maske bewegen, es gibt keine Einlasskontrollen.

Tradionell gehört zum Mühlenfest der beliebte Bauernmarkt, der in der Planstraße stattfindet. Zehn regionale Erzeuger sind in diesem Jahr dabei, an ihren Ständen bieten sie kulinarische Köstlichkeiten für jeden Geschmack und besondere Produkte, hergestellt in der Heimat. Ob Eingelegtes und Marmeladen, ob Honig, Sirup, Säfte, Eier oder Teigwaren, ob Käse oder Wurstwaren – es darf probiert, geschlemmt und selbstverständlich auch nach Herzenslust eingekauft werden.

Ebenfalls mit Ständen vertreten sind Neckartenzlinger Kindergärten, hier gibt es Selbstgebasteltes, Selbstgemachtes und Süßigkeiten, was vor allem die kleinen Mühlenfest-Besucher freuen wird. Nicht zuletzt ist dies für die Einrichtungen zudem eine gute Möglichkeit, sich vorzustellen und ein wenig Geld zu sammeln. Übrigens: Auf die Kinder wartet noch ein Extra-Spaß, für sie dreht an diesem Sonntag ein Karussell seine Runden und lädt zum Mitfahren ein.

Musik zum Start

Offiziell eröffnet wird das Mühlenfest am Sonntag, 10. Oktober, um 11.30 Uhr vor dem Rathaus durch Bürgermeisterin Melanie Braun, außerdem singt ein Chor zur Eröffnung. Auf den traditonellen Fassanstich verzichtet man Corona-bedingt in diesem Jahr, dennoch müssen die Mühlenfest-Besucher nicht darben. Die örtlichen Gastronomen, Bäcker und Metzger übernehmen die Bewirtung mit verschiedensten Speisen und Getränken, verkauft werden diese an eigens errichteten Ständen oder aber in den jeweiligen Ladenlokalen.

Neuheiten entdecken

Insgesamt fünf Stunden lang, nämlich von 12 bis 17 Uhr, ist Gelegenheit, in Ruhe mit Freunden und Familie einen Bummel durch die Geschäfte zu machen, sich beraten zu lassen, Neues zu entdecken und einzukaufen. Selbstverständlich haben die beteiligten Unternehmen für diesen Tag allesamt Besonderes vorbereitet, seien es Preisnachlässe auf bestimmte Produkte und Waren, seien es besondere Angebote oder Neuheiten. Auch winken verlockende Rabatte, sodass man so manches Herbst-Schnäppchen machen kann.

Das Mühlenfest im Oktober hat seinen ganz eigenen Reiz für die Neckartenzlinger auch aus einem weiteren Grund: Beim Rundgang durch den Ort, durch die Straßen im Zentrum und durchs Gewerbegebiet trifft man Nachbarn, Kollegen, Freunde und kommt so ganz unkompliziert ins Gespräch. „Und auch wir Gewerbetreibenden freuen uns, mit unseren Kunden an diesem besonderen Tag in persönlichen Kontakt zu kommen“, betont Dennis Brändle.

Wer von außerhalb zum verkaufsoffenen Sonntag in Neckartenzlingen anreist, findet im Übrigen ausreichend Parkplätze in der Metzinger Straße, an der Melchior-Festhalle und im Gewerbegebiet. Und damit es sich für alle ganz entspannt durchs Ortszentrum flanieren lässt, sind sowohl die Plan- und die Schulstraße für den Verkehr gesperrt. mcj

Lange Tradition


Das Mühlenfest Neckartenzlingen wurde auf Initiative des Werberings Neckartenzlingen ins Leben gerufen, den es seit 1989 gibt. Nach dem Motto „Unternehmen an Neckar und Erms – gegenseitige Unterstützung ist gemeinsamer Erfolg“ haben sich hier zahlreiche Betriebe in einem Gewerbeverein zusammengetan. Einer der jährlichen Höhepunkte der Aktivitäten des Werberings ist das Mühlenfest, der verkaufsoffene Sonntag trägt seinen Namen aufgrund der vielen Mühlen, die es im wasserreichen Neckartenzlingen einst gab und die den Grundstein legten für das blühende Gewerbe im Ort.