Sie ist schon eine Besonderheit, diese märchenhafte Kulisse, die den Blaufelder Weihnachtsmarkt prägt und weihnachtliche Vorfreude bringt. Die geschmückten Hütten runden das Gesamtbild ab. Der Glanz der Lichter, der Duft von Glühwein in verschiedenster Variationen und Gutes zu essen wie gegrillte Würste, Crêpes, Waffeln, Käsespätzle und vieles mehr sind auf dem Markt zu finden.

Kunstvolle Krippenausstellung

Der Blaufelder Weihnachtsmarkt unterscheidet sich von anderen Märkten, er ist kein Jahrmarkt mit unnötigen Sachen. Man trifft Freunde und Bekannte und hat bei einer Tasse Glühwein oder Punsch die Möglichkeit zu einer netten Unterhaltung, wie der Hohenloher sagt; „Sou, bisch a weng do“. An beiden Tagen werden Musikgruppen, Chöre und Schulen für ein weihnachtliches Beiprogramm auf der Bühne sorgen. Traditionell wird an beiden Tagen der Weihnachtsmann vorbeischauen und hat für jedes Kind ein kleines Geschenk dabei.

25 Aussteller werden in der Mehrzweckhalle ihre weihnachtlichen und schmuckvollen Arbeiten präsentieren. Handgefertigte Holzarbeiten, besondere Kerzen für die Weihnachtszeit, Weidenkörbe für Äpfel und Nüsse, warme Socken und Schals, Schmuck, weihnachtliche Deko und schöne Weihnachtskarten, die man sonst nirgends finden kann.

Eine Besonderheit des Blaufeldener Weihnachtsmarktes ist die große Krippenausstellung aus der Werkstatt von Udo Hauber.

Illuminierte Modellbahnen

Das Modellbahn-Team Blaufelden stellt auch beim diesjährigen Blaufeldener Weihnachtsmarkt eine umfangreiche H0-Modelleisenbahnanlage aus. Bei freiem Eintritt lädt die mollig warme Mehrzweckhalle zum Verweilen ein und bietet neben den Modellbahnen weitere Weihnachtsmarkt-Höhepunkte. Zahlreiche Zuggarnituren können beobachtet werden, wie sie sich in mehreren stimmungsvoll illuminierten Bahnhöfen begegnen respektive überholen. Dank der genormten Modulbauweise und einer stetig steigenden Anzahl vorhandener Teilstücke kann die sehenswerte Anlage jedes Jahr deutlich anders aufgebaut werden, sodass wohl niemals Langeweile aufkommt. Wegen vielfältiger Publikationen in einschlägigen Zeitschriften und Büchern haben die Blaufeldener Bastler mit ihrer vorbildlichen Nachwuchsförderung einen überregionalen Bekanntheitsgrad in der nach wie vor beliebten Modellbahn-Szene. Und wie immer sorgen die Eisenbahnfreunde auch heuer für das leibliche Wohl der Hallenbesucher. Die in der stimmungsvoll geschmückten Mehrzweckhalle präsentierte Ausstellung wird am Samstag, 30. November, von 16 bis 20 Uhr sowie am Sonntag, 1. Dezember, von 13 bis 19 Uhr geöffnet sein. Am gleichen Sonntag findet auf den großen Gleisen der Westfrankenbahn übrigens auch die offizielle Abschiedsfahrt der beliebten Triebwagenbaureihe 628 statt, die gleich zweimal durch Blaufelden kommt. Vielleicht ja ein heißer Tipp für Fans großer und kleiner Bahnen, beides zu verbinden?

Zum Ende des Jahres und im Rahmen des Weihnachtsmarktes gibt es die jährliche Kleintierausstellung in der Markthalle. Circa 400 Kleintiere – Hasen, Tauben, Hühner, Gänse und Enten – sind dort zu finden – immer ein schönes Erlebnis für die ganze Familie. Nebenbei ist auch eine Tombola mit tollen Preisen aufgebaut. Ebenso hält der Kleintierzuchtverein eine reichhaltige Bewirtung mit Speis und Trank bereit. Auch auf den traditionellen „Stammtisch“ wird in diesem Jahr am Samstagabend nicht verzichtet.

Dampfende Gefährten

Seit April 2011 gibt es das Eisenbahn- und Dampfmodellmuseum im Schulzentrum Blaufelden. Wie bekannt, baut Wilhelm Kaufmann aus Blaufelden seit vielen Jahren in seiner kleinen Werkstatt maßstabsgerechte und voll funktionsfähige Dampfmaschinen und Lokomotiven mit allem was dazu gehört. Er hat die in Sammlerkreisen sehr gefragten Objekte seiner Heimatgemeinde übergeben und damit deren Erhalt gesichert. Auch im Rahmen des Weihnachtsmarktes ist das Museum geöffnet. pm

Öffnungszeiten am Wochenende

Weihnachtsmarkt:

Samstag 16 bis 22 Uhr

Sonntag 13 bis 20 Uhr

Ausstellungen:

Samstag 16 bis 20 Uhr

Sonntag 13 bis 19 Uhr

Kleintierausstellung:

Samstag 13 bis 20 Uhr

Sonntag 9 bis 17 Uhr

Eisenbahn- und Dampfmodellmuseum:

Sonntag 13.30 bis 16.30 Uhr

Modellbahn Mehrzweckhalle:

Samstag 16 bis 20 Uhr

Sonntag 13 bis 19 Uhr