Sonderveröffentlichung

Berufsinfotag Waldenburg Viele Chancen für Einsteiger

Der Berufsinfotag in Waldenburg fällt vorsorglich aus. Die im Gewerbepark Hohenlohe ansässigen Unternehmen suchen natürlich trotzdem nach Auszubildenden.

Viele Chancen für Einsteiger

Die Branchenvielfalt im Gewerbepark Hohenlohe ist groß. Die Auswahl reicht vom Logistikproi bis hin zum Experten für Explosionsschutz.
Foto: privat

23.03.2020

Kurze Wege, praxisnahe Einblicke in die Unternehmen vor Ort, ein guter Branchenmix mit tollen Karrierechancen, Auszubildende als Ansprechpartner, die auf Augenhöhe über ihren Arbeits- und Lernalltag berichten können – das sind die Pluspunkte des Berufsinfotages (BIT) im Gewerbepark Hohenlohe in Waldenburg.

Auch dieses Jahr wollten am 25. März wieder 14 Unternehmen sowie duale Partner über die Vielfalt an Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten informieren. Mario Retzbach, Ausbildungsleiter bei der Firma R. Stahl und sein Organisationsteam haben aber Anfang März aufgrund der steigenden Anzahl an Corona-Fällen die neunte Auflage der Veranstaltung abgesagt. „Unter den aktuellen Umständen fühlen wir uns nicht in der Lage, den BIT mit ruhigem Gewissen durchzuführen“, so die Begründung von Retzbach. Die Organisatoren spielen mit dem Gedanken an eine Ersatzveranstaltung zu einem anderen Zeitpunkt – entschieden ist aber noch nichts. Spätestens zum zehnjährigen Bestehen der Messe im März 2021 sollen aber die Türen der ansässigen Unternehmen für Besucher und angehende Azubis wieder offen stehen.

Viele Chancen für Einsteiger Image 2

Großes Spektrum

Alle, die jetzt schon auf der Suche nach einem Ausbildungs- und Studienplatz sind, bleibt die Möglichkeit, sich direkt mit den jeweiligen Unternehmen in Kontakt zu setzen oder sich online über deren Angebote zu informieren.

Denn: Im Gewerbepark Hohenlohe sind Firmen ansässig, die ein großes berufliches Spektrum, spannende Aufgabenfelder und gute Zukunftschancen bieten können. Die Auswahl reicht vom Ventilatorenhersteller über den Proif für Kälte-, Wärme-, Klima- und Lüftungstechnik, das Befestigungsteile-Industrieunternehmen bis hin zum Experten für Explosionsschutz und dem Logistik-Spezialisten.

Im persönlichen Gespräch gibt es an den Standorten der einzelnen Betriebe auch außerhalb des BIT viel zu entdecken und zu erfahren. Welche Möglichkeiten habe ich in einer Firma? Was macht ein Industrieelektroniker? Wie lange dauert die Ausbildung zum Produktdesigner? Auf diese und weitere Fragen geben die Firmenvertreter im Gewerbepark Hohenlohe gerne Antworten.

Gewerbepark Hohenlohe

Die Gemeinden Kupferzell, Waldenburg und Künzelsau haben sich zu einem effizienten und leistungsstarken Verbund zusammengeschlossen: Der Gewerbepark Hohenlohe ist das Gewerbegebiet im Hohenlohekreis. Mit insgesamt 230 Hektar bietet er optimale Voraussetzungen. Gewerbegebiete dieser Größenordnung sind selten geworden. Darüber hinaus liegt das Areal äußerst verkehrsgünstig direkt an der Autobahn A6 und der B19 – und ist somit hervorragend angebunden an die Zentren Stuttgart und Nürnberg. Ergänzt wird dies durch die Bahnstation Waldenburg an der Linie Heilbronn-Nürnberg.

Eine Zeit voller Erfahrungen

Dem Unternehmen R. Stahl ist die persönliche wie berufliche Förderung seiner Azubis besonders wichtig.

Für R. Stahl zählt ein gutes Zusammenspiel – im Berufsleben ebenso wie im Sport.Foto: privat
Für R. Stahl zählt ein gutes Zusammenspiel – im Berufsleben ebenso wie im Sport.
Foto: privat

R. Stahl möchte, dass junge Menschen während ihrer Ausbildung entdecken, was in ihnen steckt. Das Unternehmen vergleicht das Berufsleben mit dem Sport: Erfolgreich seien die Personen, die auf ihren Positionen Großartiges leisten, aber zugleich gut mit anderen zusammenspielen.

Dazu brauche es neben Talent und Ausdauer auch Selbstvertrauen, Mut, Eigeninitiative, Toleranz und Respekt für Andere, Organisationstalent und noch viele weitere Fähigkeiten. Einige davon könnten erlernt werden. Andere wiederum erwerbe man durch Erfahrung.

Trainings und Workshops

Der Firma sei es daher ein besonderes Anliegen, die persönliche und berulfiche Entwicklung seiner Auszubildenden zu fördern. In Trainings und Workshops sollen wertvolles Fachwissen und Skills vermittelt werden, die im Job wichtig sind.

Das Ziel sei, den jungen Menschen Zeit für neue Erfahrungen zu bieten. Die Azubis bekämen deswegen auch die Gelegenheit, sich in vielen verschiedenen Aktionen auszuprobieren und vielleicht ganz neue Seiten an sich zu entdecken. Der Spaß solle schließlich nicht zu kurz kommen. Weitere Informationen sind auf www.r-stahl.com/ausbildung zu finden. pm


Viele innovative Produkte

Ziehl-Abegg bietet jungen Menschen ein vielfältiges Tätigkeitsfeld. Engagierter Nachwuchs ist bei der Firma immer gefragt.

Die Firma belegt die größten Flächen im Gewerbepark Hohenlohe in Waldenburg.Foto: Archiv/Zimmermann
Die Firma belegt die größten Flächen im Gewerbepark Hohenlohe in Waldenburg.
Foto: Archiv/Zimmermann

Ziehl-Abegg ist ein Hightech-Unternehmen, das kontinuierlich innovative Produkte entwickelt. Dazu gehören zum Beispiel Ventilatoren, die sich etwa an den Flügeln der Eule oder anderen Formen aus der Natur orientieren. Diese sind überall dort im Einsatz, wo Gebäude, einzelne Räume oder auch Fahrzeuge belüftet und klimatisiert werden: Vom Einkaufszentrum bis zum ICE, vom Büro bis zum Operationssaal im Krankenhaus. Ein weiterer Produktbereich sind elektrische Motoren, die unter anderem in Aufzügen oder Tiefsee-Unterwasserfahrzeugen für Antrieb sorgen.

Der Geschäftsbereich Automotive bringt wiederum Busse mit Elektroradnabenantrieb auf die Straße – effizient, umweltfreundlich und leise, wie das Unternehmen betont. Um weiterhin als Weltmarktführer international erfolgreich zu sein, werden stets gut geschulte und engagierte Mitarbeiter gebraucht, heißt es.

Eine Ausbildung bei Ziehl-Abegg ermögliche jungen Interessierten einen attraktiven Einstieg in den Beruf. Dabei würden den angehenden Fachkräften sehr gute Zukunftsperspektiven geboten. pm

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.